Sie sind hier: Region >

Peine startet in die Freibad-Saison



Peine startet in die Freibad-Saison

Endlich geht die Freibad-Saison auch im Peiner "P3 am Neustadtmühlendamm" los

von Anke Donner


Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Anke Donner)

Peine. Mit der aktuellen Coronaverordnung und den steigenden Temperaturen ist nun bald auch wieder das Schwimmen möglich. Abhängig von inzidenz und Besucherbeschränkung können die Freibäder nun den Startschuss in die bade-Saison geben. Im Peiner P3 soll es am 15. Juni losgehen.



Aktuell laufen die Arbeiten zur Eröffnung des P3 Freibades auf Hochtouren, teilen die Peiner Stadtwerke auf Nachfrage von regionalHeute.de mit. "Der von uns ursprünglich geplante Eröffnungstermin am 10. Juni kann allerdings nicht eingehalten werden. Eine zwingend erforderliche technische Wartung wird seitens des Dienstleisters nicht wie geplant durchgeführt. Das P3 öffnet deshalb seine Pforten für Badegäste erst am 15. Juni. Und aufgrund der anhaltenden Pandemie auch in dieser Saison mit einigen organisatorischen Besonderheiten", sagt Petra Kawaletz, Sprecherin der Stadtwerke.

So bleibt die Besucherzahl im P3 auf 300 Badegäste, welche sich gleichzeitig im Freibad aufhalten, beschränkt. Um trotzdem möglichst vielen Gästen das Schwimmen zu ermöglichen, ist der Badetag in Zeitfenster unterteilt. Besucher haben spätestens mit Beendigung des gebuchten Zeitfensters das P3 unaufgefordert zu verlassen. Ist die maximale Besucherzahl erreicht, erfolgt ein Einlass erst zum nächstmöglichen Termin. Reservierungen sind nicht möglich. Aufgrund der Erfahrungen der vergangenen Freibadsaison haben wir die Zeitfenster verlängert.



Erfreulich für alle Schulkinder sei, dass mit dem Freibadsaisonstart das Schulschwimmen wieder stattfinden kann. "Darüber hinaus freuen wir uns, trotz der pandemischen Lage in den Sommerferien verstärkt Schwimmkurse für Kinder sowie Aquafitnesskurse für Erwachsene anbieten zu können. Mehr Informationen zu den Kursen veröffentlichen wir Anfang Juli auf unserer Homepage", berichtet die Stadtwerke-Sprecherin weiter.

Eintrittspreise bleiben



Die Eintrittspreise bleiben trotz erhöhtem Organisationsaufwand unverändert. Aktuell empfehlen die Stadtwerke ihren Badegästen die Nutzung des Kurzzeittarifes. Bei Überschreiten der Verweildauer, ist die Differenz zur Tageskarte nachzulösen. Bei Betreten des P3 und bei Aufenthalt in den Innenräumen ist das Tragen einer medizinischen Maske Pflicht. Kindern unter 10 Jahren ist - abweichend zu den bisherigen Bestimmungen – der Zutritt zum P3 nur in Begleitung eines Erwachsenen gestattet.

Um die Einhaltung des Abstandgebotes zu unterstützen, sind im Sportbecken Schwimmleinen eingezogen worden. Attraktionen, wie z.B. Rutschen und Sprunganlagen, werden nur bei Einhaltung des erforderlichen Abstandes geöffnet. Das Spielschiff öffnet montags bis freitags nachmittags ab 14 Uhr. Im Innenbereich sind die Garderoben, im Außenbereich die Duschen geöffnet.


"Wir empfehlen unseren Besuchern, sich vor dem Badbesuch über die geltenden Öffnungszeiten und Hygieneregeln im Internet unter www.p3-peine.de zu informieren. Das aktuelle Konzept gilt für eine Inzidenz von unter 35. Bei Veränderungen wird das Hygienekonzept tagesaktuell entsprechend den Vorgaben des Landes Niedersachsen angepasst", sagt Petra Kawaletz abschließend.

Öffnungszeiten unter den aktuellen Pandemiebedingungen


Montag bis Freitag: 6 bis 8.30 Uhr - Einlass bis 7.30 Uhr, Badeschluss 8.15 Uhr. Von 9 bis 13 Uhr findet das Schulschwimmen statt, es ist nicht öffentlich und das P3 bleibt in der zeit geschlossen- In den Sommerferien wird das Zeitfenster am Vormittag für alle Gäste freigegeben. Von 14 bis 19.30 Uhr - Einlass bis 18.30 Uhr, Badeschluss 19.30 Uhr, ist das Bad dann wieder für Besucher geöffnet.
Samstag, Sonntag und Feiertag: 8 bis 13 Uhr - Einlass bis 12 Uhr, Badeschluss 13 Uhr. Nachmittags von 14 bis 19.30 Uhr - Einlass bis 18.30 Uhr, Badeschluss ist um 19.30 Uhr.


zum Newsfeed