Abgetastet: 31-Jähriger wird von Fremden bedrängt


In der Dunkelheit angesprochen. Symbolfoto: pixabay
In der Dunkelheit angesprochen. Symbolfoto: pixabay

Peine. Eine bislang unbekannte Person nötigte am Donnerstag um 20.10 Uhr einen 31-jährigen Peiner zur Herausgabe seines Handys. Die Tat ereignete sich in der Woltorfer Straße in Peine.


Der Peiner war fußläufig in Richtung Innenstadt unterwegs, als ihm der Mann in Höhe des Altenheims den Weg versperrte und ihn anpöbelte, so die Polizei. Der Peiner wechselte daraufhin die Straßenseite. Der Unbekannte folgte ihm allerdings und hielt ihn fest. Er forderte die Herausgabe eines Handys, da er dringend telefonieren müsse.

Der 31-jährige gab an, kein Handy dabei zu haben. Die Person durchsuchte ihn daraufhin, nahm ihm seine Geldbörse weg, schaute hinein und gab sie ihm, ohne etwas zu entwenden, zurück. Der Täter flüchtete anschließend in unbekannte Richtung.

Täterbeschreibung


Der Täter wurde folgendermaßen beschrieben: männlich, circa 35 bis 40 Jahren, circa 175 Zentimeter groß, normale Statur, ungepflegt, grauer Vollbart (mit dunklen Stellen), bekleidet mit dunklem Base-Cap und dunkelblauer Jacke.

Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Peine, Telefonnummer 05171/ 9990, in Verbindung zu setzen.


mehr News aus Peine

Themen zu diesem Artikel


Kriminalität Innenstadt Innenstadt Peine