Coronavirus: Autofrühling und Highland Gathering abgesagt

Auch weitere Großveranstaltungen stehen auf der Kippe.

Der Autofrühling ist abgesagt. Archivbild
Der Autofrühling ist abgesagt. Archivbild Foto: Frederick Becker

Peine. Um die Ausbreitung des Coronavirus wirksam zu verlangsamen, sind eine Vielzahl von Maßnahmen notwendig. Dazu gehört auch die verpflichtende Absage von größeren Veranstaltungen. Aus diesem Grund müssen auch in Peine beliebte Feste und Events abgesagt werden. Von Seiten des Peiner Stadtmarketings sind dies der Autofrühling am 18. und 19. April sowie das Highland Gathering am 9. und 10. Mai. Das teilt die PeineMarketing GmbH mit.


Das Team von PeineMarketing und – in Verbindung mit dem Highland Gathering – der Scottish Culture Club bedauern diese Entwicklung sehr, zumal die Vorbereitungen für diese Veranstaltungen so gut wie abgeschlossen sind.

Ein Stadtfest wird wegen Corona ausfallen


Auch ein Stadtfest wird wegen Corona ausfallen. Die Vorbereitungen dazu mit entsprechenden verlässlichen Verträgen müssten für ein so großes Fest bereits jetzt erfolgen. Da die Lage unvorhersehbar ist, gibt es hierfür keine Planungssicherheit. Ob das Weinfest vom 7. bis 9. August gefeiert werden kann, steht noch nicht fest. Dieses Event ist jedoch kurzfristiger planbar; eine Entscheidung ist zu gegebener Zeit zu treffen.

Ein kleineres Fest ist ebenfalls von den Schutzmaßnahmen betroffen: Das Schmücken des Osterbrunnens am 28. März auf dem Historischen Marktplatz durch die Kindergartenkinder aus dem Katholischen Familienzentrum St. Elisabeth wird zum Schutz der Kinder und ihrer Eltern ebenfalls abgesagt. Das Team von PeineMarketing wird jedoch die erneuerte Krone über dem Brunnen errichten.


mehr News aus Peine

Themen zu diesem Artikel


Corona Corona Peine Veranstaltungen