whatshotTopStory

Der Landkreis Peine hat 95 neue Brandschutzhelfer


Erster Kreisrat Henning Heiß ernannte insgesamt 95 freiwillige Brandschutzhelfer aus den Reihen der Belegschaft der Peiner Kreisverwaltung. Foto: Landkreis Peine
Erster Kreisrat Henning Heiß ernannte insgesamt 95 freiwillige Brandschutzhelfer aus den Reihen der Belegschaft der Peiner Kreisverwaltung. Foto: Landkreis Peine

Artikel teilen per:

29.11.2019

Peine. Feueralarm im Kreishaus. Dichter Rauch zieht durch den Flur im Erdgeschoss, der Fluchtweg ist abgeschnitten. Ein Szenario, das schnell zur Realität werden kann. Um auf eine derartige Situation vorbereitet zu sein und ein gefahrloses Verlassen der Verwaltungsgebäude zu gewährleisten, hat der Landkreis Peine in den vergangenen Wochen 95 Brandschutzhelfer ausgebildet. Dies berichtet der Landkreis Peine in einer Pressemitteilung.


Die Brandschutzhelfer wurden nun von Henning Heiß offiziell ernannt. Der Erste Kreisrat dankte den Freiwilligen für ihr Engagement. Das geschulte Team sorge ab sofort nicht nur dafür, dass die Belegschaft der Peiner Kreisverwaltung in den beiden Kreishäusern sowie den Außenstellen im Falle eines Brandes alarmiert und aus den Gebäuden geleitet wird. Die freiwilligen Helfer spielen auch beim vorbeugenden Brandschutz eine wichtige Rolle.


zur Startseite