Erfolgreiche Zuwasserlassung von zwei Rettungsbooten

Mit den Booten können die Einsatzkräfte auch vom Wasser aus Hilfe leisten.

Die Rettungsboote während des Zuwasserlassens in den Stichkanal Salzgitter.
Die Rettungsboote während des Zuwasserlassens in den Stichkanal Salzgitter. | Foto: Gemeinde Vechelde

Vechelde. Im Rahmen einer gemeinschaftlichen Übung haben die Ortsfeuerwehren Wedtlenstedt und Sierße/Fürstenau ihre Fähigkeiten in der gemeinsamen, reibungslosen Koordination des Zuwasserlassens der zwei Rettungsboote der Freiwilligen Feuerwehr Vechelde eindrucksvoll unter

Beweis gestellt. Die teilt die Gemeinde mit.


Das Training fand statt auf dem Stichkanal Salzgitter zwischen dem Yachthafen und der Schleuse Wedtlenstedt im Beisein von Bürgermeister Tobias Grünert, Gemeindebrandmeister Peter Splitt, dem stellvertretenden Gemeindebrandmeister Dirk Oppermann, Ortsbrandmeistern Stefan Alt )Wedtlenstedt) sowie dem stellvertretenden Ortsbrandmeister Florian Lux (Sierße/Fürstenau) und einigen interessierten Bürgern. Begleitet wurde die Übung von der Drohnengruppe des Landkreises Peine.


Rettungsboote kommen ins Wasser


Der Fokus des Praxistests war das gleichzeitige Zuwasserlassen der zwei Rettungsboote durch die Ortsfeuerwehren Wedtlenstedt und Sierße/Fürstenau. Die moderne Ausstattung des neuen, im Frühjahr der Ortsfeuerwehr Wedtlenstedt übergebenen Rettungsbootes ermöglicht es der Freiwilligen Feuerwehr Vechelde, schnelle und effektive Rettungseinsätze auf dem Wasser durchzuführen.

Das zweite Boot, welches Teil der Ortsfeuerwehr Sierße/Fürstenau ist, erhielt im Frühjahr einen neuen leistungsstarken 15-PS-Motor und einen neuen Geräteträger. Diese Aktualisierung stärkt die Rettungskapazitäten der Ortsfeuerwehr erheblich. Bei der Übung zeigte das Boot seine gesteigerte Effizienz und Beweglichkeit, insbesondere in Koordination mit dem Rettungsboot der Ortsfeuerwehr Wedtlenstedt. In Kombination ermöglichen die beiden Rettungsboote eine noch schnellere Reaktion bei Einsätzen auf dem Wasser.

Nun auch Rettung auf dem Wasser


Bürgermeister Tobias Grünert: „Es freut mich sehr, die modernen Rettungsboote der Freiwilligen Feuerwehr Vechelde persönlich in Augenschein nehmen zu können. Die Anschaffung des neuen Bootes und der neuen Ausrüstung des existierenden Bootes zeigt unser kontinuierliches Bestreben, die Notfallkapazitäten der Gemeindefeuerwehr – hier insbesondere in den Aufgabenfeldern Wasserrettung von Menschen und Tieren, der technischen Hilfeleistung auf Gewässern sowie beim Schutz der Umwelt – stetig zu verbessern. Ich wünsche beiden Ortswehren und natürlich beiden Booten 'Allzeit gute Fahrt und immer eine handbreit Wasser unter dem Kiel'.“


mehr News aus Peine


Weitere spannende Artikel