Impfzentrum schließt: Erstimpfungen letztmalig am 13. August möglich

Im Zeitraum vom 16. August bis 3. September können dann nur noch Zweitimpfungen sowie Impfungen genesener Personen mit den Impfstoffen von Biontech/Pfizer und Moderna angeboten werden.

Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Rudolf Karliczek

Peine. Im Impfzentrum des Landkreises Peine ist es am 13. August letztmalig möglich, eine Erstimpfung mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer zu erhalten, da das Impfzentrum, nach jetzigem Stand, am 3. September geschlossen wird.


„Erstimpfungen mit dem Impfstoff von Moderna können wir ab sofort nicht mehr anbieten, da hier ein vierwöchiger Abstand zwischen Erst- und Zweitimpfung erforderlich ist“, erklärt Kreissprecher Fabian Laaß.

Im Zeitraum vom 16. August bis 3. September können dann nur noch Zweitimpfungen sowie Impfungen genesener Personen mit den Impfstoffen von Biontech/Pfizer und Moderna angeboten werden. Außerdem sind bis zum 3. September Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson möglich, da hier nur eine Impfung ausreichend ist, um den vollen Impfschutz zu erhalten.

Das Impfzentrum ist montags bis freitags von 9 bis 15 Uhr geöffnet. Impfungen sind ohne Voranmeldung oder Terminvereinbarung möglich.


zum Newsfeed