"Infiziert"?: Täter versucht Auto zu stehlen und verletzt Eigentümer

Der Mann gab nach der Festnahme an, mit dem Coronavirus infiziert zu sein.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek

Peine. Am frühen Montagmorgen klingelte es gegen 5:45 Uhr an der Haustür der geschädigten Familie im Peiner Weidengrund. Nachdem die Zeugin geöffnet hatte, fand ein kurzer Dialog mit dem späteren Täter, einem 22-jährigen Mann, statt. Nach kurzer Zeit habe sich der Mann von der Hauseingangstür wieder entfernt. Der Geschädigte traf den Täter jedoch in seiner Garage, in seinem Wagen an. Der Täter startete das Fahrzeug woraufhin der Besitzer den Schlüssel abzog. Es kam zu einer Rangelei zwischen den Männern, wobei der Täter zunächst flüchten konnte. Er wurde kurze Zeit später von der Polizei festgenommen. Der Täter behauptete, mit dem Coronavirus infiziert zu sein. Die Polizei ermittelt dies, wie sie in einer Pressemitteilung berichtet.


Zum genauen Tathergang:

Weitere Ermittlungen ergaben, dass sich der Täter noch auf dem Grundstück der Familie aufgehalten hatte.

Der Geschädigte begab sich schließlich in seinen Garten und konnte nach kurzer Zeit Licht in seiner Garage feststellen.

Der Geschädigte erkannte auf dem Fahrersitz seines Wagens den Mann, der zuvor an der Wohnungstür geklingelt hatte. Der Motor des Fahrzeuges wurde bereits gestartet und das Garagentor war geöffnet.

Der Geschädigte versuchte nunmehr, die Fahrertür zu öffnen. Der Wagen setzte sich jedoch kurz in Bewegung, bis schließlich der Fahrzeugschlüssel vom Geschädigten abgezogen werden konnte.

Im weiteren Verlauf kam es schließlich im Garten zu einer Rangelei. Der Täter konnte, nachdem der Geschädigte zu Fall kam, flüchten. Hierbei verletzte sich der Geschädigte leicht.

Im Rahmen der Fahndung konnte der Täter von der Polizei im Nahbereich gestellt werden.

Beim Verbringen des Mannes zur Dienststelle habe dieser mehrfach geäußert, dass er mit dem Coronavirus infiziert sei.

Die Polizei prüft nun, ob der Mann tatsächlich infiziert war. Mehrere Beamte der Polizei hatten mit dem Mann Kontakt. Hierzu gibt es einen engen Austausch mit dem Gesundheitsamt in Peine.

Die Polizei musste zudem ein Ermittlungsverfahren wegen eines Diebstahls von einem Fahrrad einleiten, da der 22-Jährige mit einem Fahrrad zum Tatort fuhr. Weiterhin stand er zum Tatzeitpunkt unter dem Einfluss von Alkohol. Die Polizei ordnete die Entnahme einer Blutprobe an. Angaben zum möglichen Promillewert können derzeit nicht getroffen werden.


mehr News aus Peine

Themen zu diesem Artikel


Kriminalität Corona Corona Peine Polizei