whatshotTopStory

Landjugend Solschen: Weihnachtsball in kürzester Zeit ausverkauft


Lange Schlangen hatten sich gebildet. Foto: Landjugend Solschen
Lange Schlangen hatten sich gebildet. Foto: Landjugend Solschen

Artikel teilen per:

02.12.2019

Ilsede. Am Sonntag fand im Foyer der Gebläsehalle der Kartenvorverkauf für den Weihnachtsball der Landjugend Solschen am 25. Dezember statt. Nach nur 27 Minuten meldete die Landjugend „ausverkauft!“. Das teilt die Wirtschafts- und Tourismusfördergesellschaft Landkreis Peine mbH mit.


Bereits ab den frühen Morgenstunden warteten die ersten Interessenten, um an eines der 1.800 begehrten Tickets zu gelangen. „Respekt an die Leute, die ab 7 Uhr bei eisigen Temperaturen in Campingstühlen und dicken Wolldecken vor der Halle saßen! Unglaublich für uns, wie wichtig es manchen Leuten ist, bei dieser Traditionsveranstaltung dabei zu sein“, so Nele Burgdorf von der Landjugend. „Gefreut haben wir uns über die Jubelschreie einiger Gäste, die beim Betreten des Foyers realisiert haben, dass sie auf jeden Fall Karten bekommen. Das war schon ziemlich lustig mit anzusehen und anzuhören“, so Burgdorf weiter.

Probleme mit Schwarzhändlern


Nach Unregelmäßigkeiten an verschiedenen Vorverkaufsstellen und Problemen mit Schwarzhändlern in den vergangenen Jahren wurde die Ticketanzahl pro Person aufzehn limitiert und der Vorverkauf erstmalig und ausschließlich in der Gebläsehalle durchgeführt. Dass diese Maßnahme ein Erfolg ist, freut den Veranstalter „Viele Personen haben nur die Anzahl an Tickets gekauft, die sie wirklich benötigen. Damit haben sie mehr Leuten die Chance gegeben, eine Karte zu erhalten. Sowas ist absolut Fairplay und sollte betont werden.“

Für das kommende Jahr denkt die Landjugend über eine weitere Reduzierung des Kartenkontingentes pro Person nach. Die Betreiber der Gebläsehalle rechnen damit, dass die ersten Interessenten dann bereits vor Anbruch der Dämmerung vor der Halle warten werden: „Auch dann werden wir uns wieder mit Heißgetränken um das leibliche Wohl um unsere Gäste kümmern“, so Haustechniker Patrick Baumann.


zur Startseite