Sie sind hier: Region > Peine >

Landkreis Peine kündigt Lockerungen ab Mittwoch an



Landkreis Peine kündigt Lockerungen ab Mittwoch an

Konkrete Öffnungsschritte werden ab Montag bekanntgegeben. Szenario A an Schulen gilt als wahrscheinlich.

Symbolbild
Symbolbild Foto: pixabay

Artikel teilen per:

Peine. Der Entwurf der neuen Niedersächsischen Corona-Verordnung sieht für wesentliche Bereiche des täglichen Lebens erhebliche Lockerungen vor. Da die Inzidenzwerte im Landkreis Peine bereits seit einigen Tagen unter einem 7-Tagesdurchschnitt von 50 liegen, wird voraussichtlich am kommenden Dienstag eine Allgemeinverfügung erlassen. Diese legt fest, ab wann die Lockerungen entsprechend der ab dem 31. Mai geltenden Corona-Verordnung des Landes eintreten. Das teilt der Landkreis Peine in einer Pressemeldung mit.



„Derzeit liegt uns allerdings nur ein Verordnungsentwurf vor, so dass wir momentan noch keine verlässlichen Aussagen zu den anstehenden Lockerungen treffen können“, erklärt Kreissprecher Fabian Laaß.

Schulen haben eigenen Ermessensspielraum


Voraussichtlich wird am Dienstag verfügt werden, dass ab Mittwoch, 2. Juni, an den Schulen im Kreisgebiet Peine wieder ein Wechsel in das Szenario A stattfinden kann. Dieser Öffnungsschritt muss durch die Schulen spätestens am Montag, 7. Juni, umgesetzt sein. Die Entscheidung, an welchem Tag genau die Schule sich in das Szenario A versetzt, treffen die Schulen aus organisatorischen Gründen in eigenem Ermessen.


„In der Zukunft werden alle Lockerungen und Einschränkungen von den wesentlichen Inzidenzwerten 35 und 50 abhängig sein. Sollte ein Überschreiten des Inzidenzwertes von 100 erfolgen, so würde wieder die Bundesnotbremse in Kraft treten“, berichtet Laaß.

Welche Lockerungen konkret eintreten, wird in der kommenden Woche bekannt gegeben, wenn die endgültige Version der Niedersächsischen Corona-Verordnung veröffentlicht ist. In der Vergangenheit kam es zwischen dem Entwurf der Verordnung und der endgültigen Version häufig noch zu wesentlichen Änderungen, eine verlässliche Aussage ist daher derzeit noch nicht möglich.


zur Startseite