whatshotTopStory

Mit Tempo 148 und 136 in der 70er-Zone geblitzt

Es drohen Bußgelder in Höhe von 600 beziehungsweise 400 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot von drei beziehungsweise zwei Monaten.

Blitzer, Salzgitter, Symbol, Symbolfoto, Radarfalle, mobiler Blitzer, Caddy, Symbolfoto: Rudolf Karliczek
Symbolbild Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

14.01.2020

Edemissen. Zwei Autofahrer, die mit extrem überhöhter Geschwindigkeit auf der Landesstraße 320 bei Klein Rietze unterwegs waren, hat der Landkreis Peine am Samstagvormittag erwischt. Sie waren mit Tempo 148 und 136 in einer 70er-Zone unterwegs. Das teilt der Landkreis in einer Pressemitteilung mit.


Der Bereich gilt aufgrund von Wohnhäusern, Gewerbegebäuden und Bäumen am Straßenrand als Gefahrenbereich. Da bei derart hohen Überschreitungen der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von einem vorsätzlichen Handeln ausgegangen werden kann, müssen die Raser mit einem Bußgeld in Höhe von 600 beziehungsweise 400 Euro, zwei Punkten in Flensburg und einem Fahrverbot von drei beziehungsweise zwei Monaten rechnen.


zur Startseite