Spezialanfertigung: Neues Einsatzfahrzeug für die Feuerwehr

Damit das Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser in das Feuergerätehaus in Berkum passt, musste die Höhe des Fahrzeugs angepasst werden.

Stadtrat Christian Axmann, Dirk Michels (stellvertretender Ortsbrandmeister), Bürgermeister Klaus Saemann, Christian Prange (Funkbeauftragter), Olaf Schurig (stellvertretender Stadtbrandmeister), Maren Freers-Schmettan (Schriftführerin), Ortsvorsteher der Ortschaft Berkum Bernhard Michels, Henning Kolshorn (Gerätewart) und Jens Hallmann (Ortsbrandmeister) (v. li.).
Stadtrat Christian Axmann, Dirk Michels (stellvertretender Ortsbrandmeister), Bürgermeister Klaus Saemann, Christian Prange (Funkbeauftragter), Olaf Schurig (stellvertretender Stadtbrandmeister), Maren Freers-Schmettan (Schriftführerin), Ortsvorsteher der Ortschaft Berkum Bernhard Michels, Henning Kolshorn (Gerätewart) und Jens Hallmann (Ortsbrandmeister) (v. li.). | Foto: Stadt Peine

Peine. Am vergangenen Samstag übergab Peines Bürgermeister Klaus Saemann Ortsbrandmeister Jens Hallmann stellvertretend für die Ortsfeuerwehr Berkum ein neues Feuerwehfahrzeug im Rahmen einer kleinen Feierstunde. Darüber berichtet die Stadt Peine in einer Pressemitteilung.



Das bereits seit Dezember 2023 in Nutzung befindliche neue Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser (TSF-W) ersetzt das 33 Jahre alte TSF des Herstellers VW (Modell LT 35). Das neue Fahrzeug weist unter anderem folgende spezifische Merkmale auf: Fahrgestell der Firma IVECO (Modell Daily 70 C 18), eine LED-Umfeld-Beleuchtung im Bereich des Aufbaus, eine Tragkraftspritze Magirus Eurofire 2000 auf einem ausziehbaren und hydraulisch absenkbaren Lagerungsschlitten und ein Löschwassertank mit einem nutzbaren Inhalt von 750 Litern.

Extra niedriges Fahrzeug


Die Beschaffung des neuen Fahrzeugs stand unter herausfordernden Gesichtspunkten: Durch bauliche Einschränkungen des Feuergerätehauses musste das Fahrzeug in niedriger Bauweise (2,55 Meter Höhe) gefertigt werden, die Standardhöhe liegt zwischen 2,80 und 2,90 Meter. Der Gesamtauftrag wurde abgewickelt von der Firma Heinz Meyer Feuerwehrbedarf GmbH aus Rehden. Für die Beschaffung des neuen TSF-W wurden Mittel in Höhe von 140.000 Euro aufgewendet.

Seit dem Zeitpunkt der Auslieferung im Dezember 2023 hat das neue Fahrzeug bereits die ersten zehn Feuertaufen/Einsätze hinter sich gebracht. Dabei waren vier Verkehrsunfälle, drei Einsätze im Rahmen des Hochwassers um Weihnachten, ein Brand einer Hecke an Silvester, der Brand eines Wohnhauses/einer Scheune in Berkum, sowie ein Fehlalarm in der Feldmark Berkum.

Tag der offenen Tür


Interessierte Bürgerinnen und Bürger können die Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Berkum, das Feuerwehrgerätehaus und das neue Fahrzeug am Tag der offenen Tür am 27. April kennenlernen.


mehr News aus Peine


Weitere spannende Artikel