Tag des offenen Hofes auf Broihans Bauernhof in Lengde


Ein imposanter Anblick aus der Luft stellt die Größe der Veranstaltung am besten dar. Foto: Niedersächsisches Landvolk Braunschweiger Land e. V.
Ein imposanter Anblick aus der Luft stellt die Größe der Veranstaltung am besten dar. Foto: Niedersächsisches Landvolk Braunschweiger Land e. V.

Lengede. "Das Landleben aus erster Hand erleben" war in diesem Jahr das Motto des „Tag des offenen Hofes“, teilt der Niedersächsisches Landvolk Braunschweiger Land e. V. mit. Familie Broihan und der Vorsitzende des Niedersächsischen Landvolk Braunschweiger Land Ulrich Löhr begrüßten die Aussteller und Besucher.


Zur feierlichen Eröffnung waren auch Vertreter aus Politik und Wirtschaft gekommen. Sie ließen sich gerne über die aktuellen Themen und die täglichen Aufgaben der Landwirtschaft aufklären. Familie Broihan erzählte etwas zu der Entwicklung des Betriebes, der Betriebsstruktur und die angestrebte Zukunft. Broihans vermarkten ihr Fleisch noch selbst. In Ihrer hofeigenen Fleischerei werden die verschiedensten Köstlichkeiten aus Fleisch hergestellt.

Da war es auch nur selbstverständlich, dass es hier nur eigene Produkte vom Grill gab. Für das süße Wohl an diesem Tag sorgten die LandFrauen Goslar mit Ihrem schon traditionellen und köstlichen Hofcafé. Auch die Produktionszweige, die Broihans selbst nicht bedienen, wurden von Berufskollegen aus nah und fern vertreten. Somit konnte man beispielsweise Vorlops Erdbeeren verköstigen, den Spargel von Almeling erwerben oder das Frühstücks-Ei vom Harly Hof mitnehmen. 
Seinen Wissenshunger konnte man beim Landvolkstand stillen oder an den einzelnen Stationen auf dem Hof. Für Groß und Klein war etwas dabei und auch die Familie Broihan freute sich sehr über das Interesse der Besucher.


zum Newsfeed