TSV "Eintracht" Dungelbeck: Erfolgreiche Jahreshauptversammlung


Die Geehrten bei der Jahreshauptversammlung. Foto: TSV "Eintracht" Dungelbeck
Die Geehrten bei der Jahreshauptversammlung. Foto: TSV "Eintracht" Dungelbeck Foto: TSV "Eintracht" Dungelbeck

Peine. Bei der gut besuchten Jahreshauptversammlung des TSV "Eintracht" Dungelbeck wurden Peter Baumeister als zweiter Vorsitzender und Dennis Plate (erster Kassierer) einmütig in ihren Ämtern bestätigt. Darüber berichtet der Verein.


Für die ausgeschiedenen Schriftführerinnen Gaby Schunke und Jutta Kraas, die lange in ihren Ämtern tätig waren und die mit einem Präsent verabschiedet wurden, erhielten Svenja Sommer und Anne Hinrichs das Vertrauen der 64 Anwesenden.

Im Mittelpunkt standen die Aktivitäten zum 125-jährigen Bestehen des TSV. Fußballstadtmeisterschaft, Tag des TSV am 10.6., Turniere beim Tischtennis und Jugendfußball, Fahrrad-Rallye, zum krönenden Abschluss die Rot-Weiße Ballnacht am 8.12. in der "Gaststätte Müller", ein prallgefülltes Programm. In seinem Rückblick verwies der erste Vorsitzende Frank Hildebrandt auf die Cocktail- und Dankeschön-Party und die Verschönerungen im Vereinsheim. Umfangreich fiel der Bericht von Fußballobmann Matthias König aus. Nach dem Gewinn des Kreispokals in der letzten Saison von der ersten Fußballherren stehen die Kicker aktuell nur auf dem 11. Platz in der Kreisliga. Leider musste die 2. vom Spielbetrieb zurückgezogen werden, ein großer Verlust. Aushängeschild ist die Alte Herren, die in der Kreisliga die Tabelle anführt und die sich Hoffnungen macht, bei der Niedersachsenmeisterschaft anzutreten.

Erfolge trotz Schwierigkeiten


Die Damen, die in der Spielgemeinschaft mit Schmedenstedt um Punkte kämpfen, schafften den Kreispokalsieg schon zum dritten Mal. Bei der Jugend, gemeinsam mit Woltorf und Schmedenstedt, spielen die jüngeren Mannschaften überwiegend in Dungelbeck. Aber auch bei drei Dörfern ist es nicht immer einfach, ein spielfähiges Team zusammenzustellen. Der größte Erfolg war der Gewinn der Staffelmeisterschaft bei der D-Jugend. Beim Mutter-Kind-Turnen tummeln sich manchmal über 30 Kinder in der Turnhalle, wie Laura Lewanskowski stolz berichtete. In der Montagsgymnastik wird aktiv mit Bällen und Bändern gearbeitet, ebenso wie bei der Gymnastik am Mittwoch. Birgit Mau leitet diese Gruppe seit 25 Jahren.

Auch bei "Aerobic" und "Wohlfühlgymnastik" mit dem Motto "Wir trainieren für die Bikinifigur im nächsten Jah" unter der Leitung von Katja Kreutzer ist die Halle mit über 20 Damen gut gefüllt. Die Tischtennisabteilung mit drei Herren-, einer Damen- und zwei Jugendmannschaften ist eine konstante Größe im TSV, so der Vorsitzende Matthias Lauschke. Den Tanzkreis unter Leitung von Bettina Kühne gibt es seit 30 Jahren. Immer wieder begeistern sie mit ihrer gekonnten Choreografie die Zuschauer und werden auch beim Tag des TSV auftreten. Das Jubiläum haben sie in Stuttgart mit vielen "Events" gefeiert.

Folgende Sportleinnen und Sportler wurden geehrt:


25 Jahre: Michael Tollnick, Thorben Hauch, Mike Hoppe, Birgit Mau, Werner Glanz
40 Jahre: Hansi Wagenhals, Martin Paas, Alexandra funke, Frank Basso, Meike Kühne, Matthias Ihle
50 Jahre: Karl-Heinz Walter, Burkhard Samland, Peter Gomm
70 Jahre: Wolfgang Barras

Zur "Sportlerin des Jahres" wurde Laura Lewanskowski gewählt, während für besondere Verdienste Hans-Herbert Rösemann, Heinold Ihle, Karl-Heinz Walter und Peter Baumeister mit einem Präsent ausgezeichnet wurden. Ein gemeinsamer Imbiss beschloss die gelungene Veranstaltung.


zum Newsfeed