"Tuning"-Kontrolle: Ein Drittel der Fahrzeuge beanstandet


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Ilsede. Am Samstag führte die regionale Kontrollgruppe "Tuning" der Polizeidirektion Braunschweig in der Zeit von 7 bis 16:30 Uhr Verkehrskontrollen zur Überprüfung der Bau- und Betriebsvorschriften an PKW im Bereich Ilsede durch. Wie die Polizei mitteilt, war der Anlass das "17. Internationale BMW-Treffen des BMW Club Peine".


Im Rahmen dieser Kontrollen wurden 99 Fahrzeuge kontrolliert und insgesamt 32 beanstandet. In elf Fällen musste die Weiterfahrt untersagt werden. Zu den Verstößen zählte unter anderem das Erlöschen der Betriebserlaubnis, weshalb in einem Fall ein Wagen sogar sichergestellt werden mussten.

Die häufigsten Änderungen waren im Bereich der Rad-/Reifenkombinationen, der Fahrwerke und Abgasanlagen zu finden. Manipulationen an den Gewindefahrwerken und der Achsaufhängung führte in vielen Fällen zu deutlichen Schleifspuren an Rädern und Radhäusern. Daneben waren Scheinwerfer, Rückleuchten und die vorderen Seitenscheiben unzulässig foliert. Ein Verkehrsteilnehmer verbaute ein Zusatzsteuergerät an seine Scheinwerfer, sodass diese in den verschiedensten Farben beleuchtet werden konnten.

Steuerbetrug und Urkundenfälschung


Bei zwei Fahrzeugen waren die originalen Katalysatoren entfernt worden, sodass hier wegen des Tatbestands der Steuerhinterziehung ermittelt wird. Zwei weitere Fahrzeugführer erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung. Gegen 8 Uhr wurde der Fahrer eines PKW kontrolliert, dessen Alkoholtest einen Wert von 1,32 Promille ergab.


mehr News aus Peine