Sie sind hier: Region >

Peiner Autofrühling auch 2021 abgesagt



Peiner Autofrühling auch 2021 abgesagt

Alle Akteure hoffen, dass dieses Wochenende für die ganze Familie ein letztes Mal abgesagt werden musste und spätestens 2022 wieder gefeiert werden könne.

Der Autofrühling in Peine muss auch dieses Jahr abgesagt werden.
Der Autofrühling in Peine muss auch dieses Jahr abgesagt werden. Foto: PeineMarketing

Peine. Für den 17. und 18. April war der Autofrühling in Peine geplant. Hierfür hätten rund zehn regionale Autohäuser wieder viele ihrer Neuwagen in der Peiner Innenstadt präsentiert. Von Motorrädern über Wohnmobilen bis hin zu unterhaltsamen Walkacts sollte die Peiner Innenstadt nach langer Zeit endlich wieder neu belebt werden und zum Verweilen einladen. Nun muss diese alljährlich erste größere Veranstaltung in Peine wie bereits 2020 erneut abgesagt werden. Dies teilt das PeineMarketing in einer Pressemitteilung mit.



Damit die Besucher eine umfassende Beratung durch die verschiedenen Autohäuser erhalten können, müssten im Vorfeld Promotion-Aktionen, ausreichend Personal und natürlich das Equipment und die Logistik eingeplant und umgesetzt werden. PeineMarketing organisiere den Autofrühling seit vielen Jahren und hätte schon vor Monaten den zeitlichen Ablauf und die notwendigen Fristen mit den Autohäusern abgestimmt, denn es habe damals bereits die Gefahr bestanden, dass diese beliebte Automobil-Ausstellung nicht stattfinden könne. Bislang gebe es dafür, wie befürchtet, kaum Hoffnung, inzwischen wäre aber auch eine kurzfristige Genehmigung für die Autohäuser nicht mehr umsetzbar.

Der Peiner Autofrühling gehöre zu den größten Veranstaltungen dieser Art in der Region. Neben neuesten Automodellen verschiedener Marken gebe es auch ein buntes Bei-Programm mit Kinderland, Essens- und Getränke-Ständen, Gesundheits- und Fitness-Informationen sowie bislang einem verkaufsoffenen Sonntag, an dem der Einzelhandel viele besondere Angebote bereithalte. Alle Akteure hoffen, dass dieses Wochenende für die ganze Familie ein letztes Mal abgesagt werden musste und spätestens 2022 wieder gefeiert werden könne.


zum Newsfeed