Sie sind hier: Region >

Peiner Träger: Thema Kurzarbeit soll bis Ostern erledigt sein



Peine | Salzgitter

videocamVideo
Peiner Träger: Thema Kurzarbeit soll bis Ostern erledigt sein

von Alexander Panknin


Prof. Dr.-Ing. Heinz Jörg Fuhrmann (Vorstandsvorsitzender Salzgitter AG) über Kurzarbeit bei der Peiner Träger GmbH. Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Lebenstedt. Auf der Bilanzkonferenz der Salzgitter AG für das Geschäftsjahr 2016, am heutigen Freitag, war auch die Kurzarbeit bei der Peiner Träger GmbH Thema. Vorstandsvorsitzender Prof. Dr.-Ing. Heinz Jörg Fuhrmann gab jedoch Entwarnung. Bis Ostern soll das Thema durch sein.



Über das Geschäftsjahr 2016 zeigte sich der VorstandsvorsitzendeProf. Dr.-Ing. Heinz Jörg Fuhrmann auf der diesjährigen Bilanzkonferenz sehr erfreut. Die Krise sei überstanden und es konnten sehr gute Zahlen erreicht werden. Damit ist die Wachstumsstrategie aus 2015 aufgegangen, zu dieserZeit steckte die Stahlindustrie gerade in einer tiefen Krise. Doch durch Restrukturierung, Kostensenkung und letztlich die europäischen Anti-Dumping-Maßnahmen konnte ein positiver Trend eingeleitet werden. "Wir haben dem Konzern eine tragfähige Zukunftsperspekive gegeben", so Furhmann.

Peiner Träger


Im Bereich Grobblech käme es zur Zeit immer noch zu marktbedingten Schwankungen. Aber auch hier sei eine Besserung in Sicht. Die für die Peiner Träger angeordnete Kurzarbeit, als Rettungsanker für das Unternehmen, könnte bald Geschichte sein.
Der Auftragszulauf sei bereits wieder besser geworden und eine Aufhebung der Zeitarbeit sei bis Ostern zu erwarten.


Der Werkseingang der Peiner Träger GmbH. Foto: Frederick Becker


zur Startseite