whatshotTopStory

Pfarrer Karl-Peter Schrapel wird Leiter der Beratungsstelle


Als neuer Leiter der Evangelischen Ehe-, Lebens und Krisenberatungsstelle in Braunschweig wird Pfarrer Karl-Peter Schrapel offiziell in sein Amt eingeführt. Symbolfoto: Privat

Artikel teilen per:

27.07.2016




Braunschweig. Als neuer Leiter der Evangelischen Ehe-, Lebens und Krisenberatungsstelle in Braunschweig wird Pfarrer Karl-Peter Schrapel (55) am Samstag, 6. August, offiziell in sein Amt eingeführt. Der Gottesdienst beginnt
um 17 Uhr in der St. Petrikirche (Lange Straße 33) in Braunschweig.


Schrapel, der auch Pastoralpsychologe ist, hatte die Stelle am 1. März übernommen. Zuvor war er Krankenhausseelsorger in Braunschweig und Helmstedt sowie Gemeindepfarrer in Kaierde, Delligsen und Varrigsen (Propstei Bad Gandersheim). Sein Vorgänger, Pfarrer Thomas Krüger, hatte zwölf Jahre lang an der Spitze der Beratungsstelle gestanden und war Anfang des Jahres in den Ruhestand gegangen. Die Einrichtung besteht seit 1971 und wird von der Landeskirche Braunschweig betrieben. Sie beschäftigt Psychologen, Psychotherapeuten, Sozialarbeiter und Pastoralpsychologen. Jedes Jahr bietet sie Hilfe für rund 1.300 Ratsuchende in fast 4.000 Einzel- und Paargesprächen. Zum Konzept gehört eine Offene Sprechstunde am Montag von 16 bis 18 Uhr, damit Klienten möglichst schnell einen Termin für ein Vorgespräch erhalten.


zur Startseite