Sie sind hier: Region >

Braunschweig: „Pferdespielplatz“ im Prinzenpark wird am Mittwoch feierlich eröffnet



„Pferdespielplatz“ im Prinzenpark wird am Mittwoch feierlich eröffnet

In den Umbau des Spielplatzes hat die Stadt rund 370.000 Euro investiert.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Braunschweig. Der neu gestaltete Spielplatz im Prinzenpark an der Georg-Westermann-Allee wird am Mittwoch, 27. Oktober, um 12 Uhr von Oberbürgermeister Ulrich Markurth im Rahmen einer kleinen Feier offiziell eröffnet. Dazu sind die kleinen und großen Nutzer des Platzes, Kinder und Erwachsene, eingeladen. Es gibt Poffertjes, gebrannte Mandeln, Eis und Bratwurst. Das berichtet die Stadt Braunschweig in einer Pressemeldung.



Die neue Gestaltung des Spielplatzes nimmt auf die historische Nutzung des Platzes Bezug, und so hat sich bei den Braunschweigerinnen und Braunschweigern bereits die Bezeichnung "Pferdespielplatz" etabliert: An dieser Stelle befand sich ehemals eine Reitbahn, die sich aus der früheren Nutzung des Prinzenparks als Militärgelände ableitet. Vor diesem Hintergrund entstand die Idee, ein Spielgerät in Form eines großen Pferdes zu installieren, das von seinem Reiter an der Longe geführt wird. Die weiteren Geräte führen das Thema Pferd und Reitbahn fort. So findet man zum Beispiel ein Futterfass, Hindernisse und weitere Pferde. Eine große Schaukel darf natürlich nicht fehlen.

In den Umbau des Spielplatzes hat die Stadt rund 370.000 Euro investiert. Die Bauzeit betrug etwa vier Monate.


zum Newsfeed