Sie sind hier: Region >

Pflanzaktion in Fallersleben



Wolfsburg

Pflanzaktion in Fallersleben


von links: Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist, Helmut Prinke (Geschäftsbereich Grün), Thomas Werner (Abteilungsleiter Handel und Zentren der WMG), Otto Saucke (Blickpunkt Fallersleben), Jürgen Ballmann (Geschäftsbereich Straßenbau und Projektkoordination). Foto: WMG
von links: Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist, Helmut Prinke (Geschäftsbereich Grün), Thomas Werner (Abteilungsleiter Handel und Zentren der WMG), Otto Saucke (Blickpunkt Fallersleben), Jürgen Ballmann (Geschäftsbereich Straßenbau und Projektkoordination). Foto: WMG Foto: WMG

Artikel teilen per:

Fallersleben. Die Fallersleber Altstadt soll durch Bepflanzungen aufgewertet werden. Entsprechend dem Maßnahmenvorschlag aus dem Bürgerbeteiligungsverfahren haben sich WMG, Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist, der Vorsitzende vom Blickpunkt Fallersleben Otto Saucke, Vertreter der Grün und Straßenbau sowie dem Ordnungsamt zu einer vor Ort-Besichtigung getroffen.



Dabei wurden Flächenpotenziale ermittelt und das weitere gemeinsame Vorgehen abgestimmt. Thomas Werner, Abteilungsleiter Handel und Zentren der WMG, erläutert zum Hintergrund: „Die Standortanalyse Fallersleben nennt und beschreibt konkrete Maßnahmen. Eine davon ist die Pflanzaktion in Fallersleben, die wir in den kommenden Monaten gemeinsam mit allen Beteiligten umsetzen wollen.“

Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist freut sich über die Initiative. Sie hatte für die Pflanzaktion gleich mehrere Vorschläge parat und stellte diese bei der Ortsbegehung vor. Weist wünscht sich, dass die Pflanzaktion noch in diesem Jahr umgesetzt wird. Sie ist optimistisch, „dass Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine bereit sind, mitzumachen. Für die Aufenthaltsqualität ist das eine prima Maßnahme.“ Otto Saucke von der Händlergemeinschaft Blickpunkt ergänzt: „Es geht in diesem Zusammenhang um die Verschönerung von stark frequentierten Bereichen, so dass Fallersleben und seine Besucherinnen und Besucher von den optischen Veränderungen im Stadtbild profitieren.“

Aktiv zur Aufwertung beitragen


Das Besondere an der Aktion ist die mögliche Beteiligung von privaten Initiativen. Nicht alle Standorte werden durch die Stadt – der Geschäftsbereich Grün pflanzt mit seinen Auszubildenden für den Garten- und Landschaftsbau bereits im Frühjahr 2018 an einigen Stellen Blühsträucher – mit neuen Pflanzen bestückt. An einigen Stellen können auch Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Vereine und andere Institutionen tätig werden, um aktiv zur Aufwertung des Stadtteils beizutragen.

Für eine Gemeinschaftsaktion bietet sich aus Sicht des Geschäftsbereiches Grün vor allem das Setzen von mehrjährigen Blumenzwiebeln (z. B. Narzissen/Osterglocken) an ausgewählten Plätzen an, um hier für das Frühjahr 2019 einen optischen Effekt zu erreichen. Eine solche Maßnahmen ist wenig aufwändig und hat nur geringfügigen Unterhaltungsaufwand (insbesondere kein Wässerungsbedarf) zur Folge. Die Bepflanzung ist für den Herbst 2018, vorzugsweise im Oktober, vorgesehen. Bis dahin können sich alle Interessierten bei Frau Bärbel Weist und Herrn Otto Saucke über die Aktion informieren und ihre Beteiligungswünsche äußern.


zur Startseite