whatshotTopStory

Pflegearbeiten sorgen für Sperrungen und Behinderungen auf A 36, A 39 und A 391

Die wechselnden Sperrungen und Behinderungen kommen rund um Braunschweig, Wolfsburg sowie bei Salzgitter vor.

Smbolbild.
Smbolbild. Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

11.09.2020

Braunschweig. Auf den Autobahnen rund um Braunschweig, Wolfsburg und bei Salzgitter werden die sogenannten Bankettschälarbeiten von Montag, 14. September, bis Freitag, 25. September, fortgesetzt. Dabei handelt es sich um Pflegearbeiten im Straßenseitenraum, mit denen unter anderem ein ordnungsgemäßer Niederschlagsabfluss sichergestellt werden soll. Hierauf weist die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr hin. Dabei kann es zu wechselnden Sperrungen und Behinderungen auf den Autobahnen A 36, A 39 und A 391 kommen.


Wie die Behörde weiter mitteilte, finden am 14. und 15. September kurzzeitige Sperrungen während der verkehrsarmen Zeiten auf der A 36 im Bereich der Auf- und Abfahrten an den Anschlussstellen BS-Heidberg und BS-Stöckheim in beiden Fahrtrichtungen, statt.

Des Weiteren würden Arbeiten auf der A 39 zwischen den Anschlussstellen Lebenstedt-Süd und Weyhausen in beiden Fahrtrichtungen stattfinden. Es könne hier zu Sperrungen des Standstreifens sowie des rechten Fahrstreifens kommen.

Auf der A 391 würden im gleichen Zeitraum Bankettschälarbeiten in beiden Fahrtrichtungen an den Anschlussstellen BS-Lehndorf, BS-Weststadt und BS-Gartenstadt stattfinden. Es könne hier während der verkehrsarmen Zeiten zu Sperrungen der Aus- und Auffahrten kommen.

Witterungsbedingte Verzögerungen seien grundsätzlich möglich.


zur Startseite