whatshotTopStory

Phaenomenale: FIFA-Turnier, digitale Welten und mehr


Die diesjährigen Phaenomenale steht unter dem Thema „Play“. Foto: Stadt Wolfsburg
Die diesjährigen Phaenomenale steht unter dem Thema „Play“. Foto: Stadt Wolfsburg

Artikel teilen per:

29.07.2017

Wolfsburg. Für ein Wochenende verwandelt sich die Bürgerhalle des Rathause in eine Spiel-, Erlebnis- und Erkenntniswelt. Von Freitag, 18. bis Sonntag, 20. August können Besuchern sich mit dem Thema der diesjährigen Phaenomenale, „Play“, auf vielfältige Weise auseinanderzusetzen.



Auf die Besucher wartet neben dem (Wieder)Entdecken von Spieleklassikern auch die aktuellen Konsolen. Sie können aktuell, technischer Entwicklungen ausprobieren oder Informationen zu Gefahren der Computer- bzw. Mediensucht erhalten.

Auf die Phaenomenale-Besucher warten, während des gesamten Wochenendes verschiedene Formen des Spielens. Playstation-Konsolen und Virtual Reality-Angebote laden ebenso zum Ausprobieren ein, wie ein Kickertisch oder beliebte Brett- und Kartenspiele. Doch auch abseits des klassischen „Gamings“ können spielerische Erfahrungen gesammelt werden:

Beim Kinderfest am Freitag, 18.08., von 13 bis 17 Uhr beim Spiel mit selbstgebauten Handpuppen oder im Altersanzug des Behindertenbeirats. Hier erfährt man, wie sich die körperlichen Einschränkungen des Alters anfühlen. Dabei stehen ohne erhobenen Zeigefinger stets Spiel und Spaß im Vordergrund!

Am Samstag verwandelt sich die Bürgerhalle in eine virtuelle Fußballarena: Ab 14 Uhr beginnt die FIFA-Challenge, ein Fußballturnier im Einzelspielermodus, bei dem sich digitale Ballvirtuosen in der Fußballsimulation „FIFA 17“ auf der Playstaion4 miteinander messen können. Neben attraktiven Preisen lockt die Möglichkeit, gegen einen E-Sport-Profi des VfL anzutreten. Anmeldungen sind noch bis zum 15.08. unter kulturinfo@stadt.wolfsburg.de möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Am Sonntag
spielen die Besucher in „Virtuellen Welten“. Hier kann das Potenzial von aktuellen Virtual- und Augmented-Reality-Plattformen ausgelotet und deren Anwendungsmöglichkeiten in Gaming aber auch Alltag und Arbeitsumfeld selbst ausprobiert werden. Neben den Chancen von virtuellen Welten werden ab 18.00 Uhr in dem Vortrag von Annette Haring, Drogenberatungsstelle Wolfsburg auch die Risiken digitaler Medien thematisiert. Im anschließenden Gespräch können eigene Erfahrungen ausgetauscht oder Fragen beantwortet werden.


Das Programm:



  • Freitag, 18.8., 13 – 17 Uhr: Kinderfest unter Beteiligung des phaeno, der WFC und des Behindertenbeirats


  • Samstag, 19.8., 14-18 Uhr: virtuelles Fußballturnier (FIFA) unter Teilnahme der Profi-E-Sportler des VfL Wolfsburg. Anmeldung unter: unter kulturinfo@stadt.wolfsburg.de


  • Sonntag, 20.8.,



    • 14-18 Uhr: Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) zum Ausprobieren – Virtuelle Welten mit neuen Möglichkeiten für Gaming, Alltag und Beruf


    • 18-20 Uhr: Internet & Alltag – Chancen und Risiken (Annette Haring), Vortrag und Gespräch zum Thema Computerspielsucht







zur Startseite