Sie sind hier: Region >

Pianist Jan Behrens spendete an Hospizverein



Wolfenbüttel

Pianist Jan Behrens spendete an Hospizverein

von Anke Donner


Axel Hübner, Jan Behrens, Rosemarie Heuer, Susanne Lipinski und Martin Geißler bei der Spendenübergabe an den Hospizverein am Mittwoch. Foto: Anke Donner
Axel Hübner, Jan Behrens, Rosemarie Heuer, Susanne Lipinski und Martin Geißler bei der Spendenübergabe an den Hospizverein am Mittwoch. Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Der Wolfenbütteler Hospizverein konnte sich am Mittwochabend über eine Spende in Höhe von 660 Euro freuen. Der Erlös stammt aus einem Konzert, das der Wolfenbütteler Arzt und Pianist Jan Behrens gab.



Die Freude bei Rosemarie Heuer und Axel Hübner vom Hospizverein Wolfenbüttel war riesig. Denn das Geld, was ihnen durch das Konzert übergeben werden konnten, kann viel bewirken in der Arbeit des Vereins. „Es ist einfach toll“, entfuhr es Rosemarie Heuer und Axel Hübner, als sie den prall gefüllten Umschlag erhielten. Mit dem Geld können nun Fortbildungen für die ehrenamtlichen Helfer finanziert werden. Und auch sonst brauche man immer Geld im Verein, erklären Heuer und Hübner. Denn obwohl es viel Unterstützung gibt, sei man nach wie vor auf Spendengelder angewiesen.

Für den Internisten Jan Behrens war es ein ganz besonderes Anliegen, das Geld das er eingespielt hat, an den Verein zu spenden. „Als Arzt im Klinikum Wolfenbüttel werde ich jeden Tag mit dem Sterben konfrontiert. Es war mir ein Bedürfnis, diesen Ehrenamtlichen zu danken, die so tolle Arbeit leisten und sich einfühlsam um die Menschen kümmern. So habe ich meinen Beitrag leisten können. Mir ist es wichtig, soziale Projekte zu fördern. Und dieses Konzert war sehr schön, es war ein ganz toller Abend", so der Musiker.


zur Startseite