Braunschweig

Pilgern im Gottesdienst: Auf den Spuren von Apostel Paulus

Die Kirchengemeinde St. Magni lädt zum Pilgern im Rahmen eines besonderen Gottesdienst ein.

Ein Foto vom früheren Pilgern - vor Corona. Archivbild.
Ein Foto vom früheren Pilgern - vor Corona. Archivbild. Foto: Privat

Artikel teilen per:

10.08.2020

Braunschweig. Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde St. Magni lädt am 16. August zum Pilgern im Gottesdienst ein. Passend zur Jahreszeit steht der reisefreudige Apostel Paulus im Mittelpunkt. Von Tarsus aus führten ihn seine Missionsreisen auf die Insel Zypern, nach Korinth, Jerusalem und Rom. Viele Tausend Kilometer war er zu Fuß unterwegs und 'fast nebenbei' gründete er christliche Gemeinden und hielt den Kontakt mit Briefen aufrecht. Am kommenden Sonntag sollen auch die Gemeindemitglieder von St. Magni die Gelegenheit zum Pilgern bekommen. Dies berichtet die evangelische Kirchengemeinde St. Magni.



Der Apostel Paulus war ein Unternehmer in Sachen "erzählen von der frohen Botschaft". Während eines Pilgerweges rund um den Löwenwall werden die Teilnehmer an dem 'Gottesdienst zu Fuß' einige Lebenstationen des Paulus näher kennenlernen. Reiseleiterin auf der virtuellen Tour um das Mittelmeer ist die Pilgerbegleiterin Angela M. von Schreiber-Stroppe. Für "exotisches Flair" sorgt Gunnar Jäger, der mit seinem Dudelsack mit von der Partie ist.

Die Teilnehmenden brechen um 9:30 Uhr vom Magni-Kirchplatz aus auf. In gemessenem Schritt und mit ausreichendem Abstand ziehen die Pilger von dort zum Löwenwall und werden diesen hörend, schweigend oder auch nachdenklich umrunden. Das Pilgern im Gottesdienst endet um zirka 10:45 Uhr wieder auf dem Magni-Kirchplatz. Passendes Schuhwerk und gegebenenfalls ein Getränk sollten die Pilger mit sich führen.


zur Startseite