Sie sind hier: Region >

"Plakatgedicht" - Stadt lädt zu besonderem Lyrik-Wettbewerb ein



"Plakatgedicht" - Stadt lädt zu besonderem Lyrik-Wettbewerb ein

Die Texte der Gewinner werden auf Plakate gedruckt und im Stadtgebiet aufgehängt.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Salzgitter. Die Literarische Gesellschaft Salzgitter und das Literaturbüro des Fachdienstes Kultur der Stadt Salzgitter lädt alle Salzgitteraner ein, unter dem Titel "Plakatgedicht" an einem außergewöhnlichen Lyrik-Wettbewerb teilzunehmen. Das Besondere, die von einer Jury ausgewählten Gedichte werden auf Plakate gedruckt und im Stadtgebiet für alle lesbar und sichtbar aufgehängt. Ziel des Wettbewerbes ist es, lyrisches Schaffen zu inspirieren und für Salzgitteraner und Besucher der Stadt andere als gewohnte Berührungspunkte mit der literarischen Form des Gedichts anzubieten. Dies teilt die Stadt Salzgitter in einer Pressemitteilung mit.



Einsendeschluss für die Gedichte (maximaler Umfang: 15 Zeilen inklusive Leerzeilen) ist Donnerstag, 15. Oktober (Datum des Poststempels). Das Thema könne frei gewählt werden. Aus allen Einsendungen werden die Mitglieder der Wettbewerbsjury die sieben nach ihrer Meinung besten Textbeiträge wählen.

Im Sinne der Chancengleichheit bitten die Veranstalter darum, jeweils nur ein Gedicht pro Autor einzureichen. Das Mindestalter für die Teilnahme ist 14 Jahre. Es würden ausschließlich selbst verfasste und bislang unveröffentlichte Gedichte in den Wettbewerb gehen können.



So kann man teilnehmen




Damit es bei der Auswahl der Gedichte fair zu gehe, sollte das Blatt, auf dem das Gedicht steht, mit einer 10-stelligen Ziffernkombination gekennzeichnet werden. Außer dem Text solle dieses Blatt keine weiteren Angaben enthalten. So könne die Jury ganz unbeeinflusst von der Person des Autors ihre Auswahl treffen. Die gewählte Ziffernkombination müsse außen auf einem kleineren beiliegenden Umschlag geschrieben werden, der den Namen, die Anschrift samt Telefonnummer und nach Möglichkeit auch die E-Mail-Adresse des Teilnehmers enthalte. Dann das Textblatt und den kleinen Umschlag zusammen in einen größeren Umschlag stecken und an die folgende Adresse schicken: Stadt Salzgitter, Fachdienst Kultur, Literaturbüro, Stichwort: „Plakatgedicht“, Wehrstraße 27, 38226 Salzgitter.

Mit der Teilnahme am Wettbewerb würden sich die Teilnehmer damit einverstanden erklären, dass die Veranstalter die Gedichte bei Erreichen der erforderlichen Platzierung unter Angabe des Namens des Teilnehmers veröffentlichen dürfen. Es handele sich bei dem übertragenen Nutzungsrecht um ein nicht exklusives. Auch stimmen die Verfasser zu, dass sie über den Verlauf des Wettbewerbs informiert werden dürfen und ihre Daten zu diesem Zweck gespeichert werden dürfen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Mitglieder der Jury


Die Mitglieder der Wettbewerbsjury seien die Buchhandlung Gutenberg (Salzgitter-Bad), Buchhandlung im Ärztehaus (Lebenstedt), Buchhandlung Kiefer (Lebenstedt) und Buchhandlung Lesezeichen (Salzgitter-Bad), Stadtbibliothek der Stadt Salzgitter, Literarische Gesellschaft Salzgitter und Literaturbüro im Fachdienst Kultur der Stadt Salzgitter.


zum Newsfeed