whatshotTopStory

Platz drei verspielt – Icefighters geben HSV die Punkte mit


Gegen Lewis' Alleingang war Lhotska machtlos. Foto: Jens Bartels
Gegen Lewis' Alleingang war Lhotska machtlos. Foto: Jens Bartels

Artikel teilen per:

05.02.2018

Salzgitter. Am vorletzten Spieltag der Hauptrunde in der Regionalliga Nord trennten sich die Salzgitter Icefighters und der Hamburger SV am Sonntagabend mit 1:2 (0:1, 1:0, 0:2). Damit verbleiben die Stahlstädter definitiv auf Platz vier und begegnen im Playoff-Halbfinale dem Titelverteidiger Weserstars Bremen, gegen die es am kommenden Wochenende das letzte Saisonspiel zu bestreiten gilt.


Schwacher Start mit Rückstand



Dabei tat sich das Team vom Salzgittersee bereits im ersten Drittel schwer. Während auch die Hamburger keine echte Überlegenheit zeigten, nutzten diese dafür einen Fehler der Mannschaft von Trainer Radek Vit aus, eroberten die Scheibe und netzten per Alleingang von Nick Lewis zum 0:1 (6.) ein. Torfrau Radka Lhotska hatte keine Chance, zeigte ansonsten allerdings eine gewohnt starke Leistung – was ihren Vorderleuten erst im zweiten Durchgang gelingen sollte. „Wir waren im ersten Drittel absolut nicht da, wir waren nicht bereit zu spielen“, bemängelte Vit den Auftakt zur Partie.

Lesen Sie mehr auf regionalSport.de:


http://regionalsport.de/platz-drei-verspielt-icefighters-geben-hsv-die-punkte-mit/


zur Startseite