Sie sind hier: Region >

Plett diskutierte auf der Cebit zum Thema Digitalisierung



Peine

Plett diskutierte auf der Cebit zum Thema Digitalisierung


Staatssekretär Stefan Muhle (schreibend), Christoph Plett MdL und Prof. Dr. Reza Asghari (v. li.). Foto: Wahlkreisbüro  Christoph Plett
Staatssekretär Stefan Muhle (schreibend), Christoph Plett MdL und Prof. Dr. Reza Asghari (v. li.). Foto: Wahlkreisbüro Christoph Plett Foto: privat

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Hannover/Peine. Zu einer offenen Diskussionsrunde zu den Themen „Start-up Niedersachsen!“ und „Masterplan Digitalisierung“ hatte die Konrad-Adenauer-Stiftung vergangene Woche auf die Cebit nach Hannover eingeladen. Das berichtet das Wahlkreisbüro des Peiner Landtagsabgeordneten Christoph Plett.



Gesprächspartner waren neben Plett der Niedersächsische Staatssekretär für Digitalisierung Stefan Muhle und Prof. Dr. Reza Asghari von der TU Braunschweig. Eine Stunde hatten die Besucher die Möglichkeit, mit den Fachleuten ins Gespräch zu kommen und richteten dabei viele Wünsche an die Politiker.

„Der Weg in das Gigabit-Internet führt ausschließlich über Glasfasernetze“, betonte Christoph Plett. Wichtig sei daher eine enge Kooperation von Politik, Verwaltung und Telekommunikationsunternehmen. „Wir müssen die Leitungen schneller in die Erde bekommen und bei anderen Infrastrukturmaßnahmen gleichzeitig Leerrohre verlegen, damit die Tiefbaukosten nicht zum Hemmschuh des Breitbandausbaus werden“, so der Peiner Landtagsabgeordnete.


zur Startseite