Sie sind hier: Region >

Plusgrade sorgen für zahlreiche Einsätze der Feuerwehr



Braunschweig

Plusgrade sorgen für zahlreiche Einsätze der Feuerwehr


Symbolfoto: Frederick Becker
Symbolfoto: Frederick Becker Foto: Frederick Becker

Artikel teilen per:

Braunschweig. Das zaghafte Frühlingserwachen am gestrigen Sonntag sorgte für zahlreiche Einsätze der Feuerwehr. Bedingt durch die vergleichsweise hohen Temperaturen tauten viele der frostgeschädigten Wasserleitungen auf und sorgten für ein hohes Einsatzaufkommen, so die Feuerwehr Braunschweig in einer Pressemitteilung.



So wurden beispielsweise in der Juliusstraße ein Keller zehn Zentimeter und eine Lagerhalle in der Büchnerstraße großflächig unter Wasser gesetzt. In der Kramerstraße lief das Wasser aus einer leerstehenden Dachgeschosswohnung durch zwei Geschosse in die darunterliegenden Wohnungen. Die Feuerwehr sperrte in den Fällen die Wasserzufuhr ab und beseitigte das Wasser aus den Räumen.

Für ein Großaufgebot der Retter sorgte eine defekte Fernwärmeleitung im Glanweg, der entstandene Wasserdampf aus Lüftungsgittern einer Tiefgarage wurde zunächst für Brandrauch gehalten, es waren die Ortsfeuerwehren Broitzem und Rüningen sowie der Löschzug der Berufsfeuerwehr im Einsatz. Es konnte jedoch schnell Entwarnung geben werden, nachdem die Ursache gefunden wurde. Auch hier konnte die defekte Leitung zugedreht werden um weiteres Nachlaufen zu verhindern.


zur Startseite