Polizei blitzte in der Rhener Kurve: Fast jeder Dritte war zu schnell

Elf Fahrer müssen mit einem Fahrverbot rechnen.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: regionalHeute.de

Baddeckenstedt. Die Polizei führte am Dienstag in der Zeit von 9:30 bis 12:10 Uhr eine Geschwindigkeitsmessung auf der Bundesstraße 6 in der Rhener Kurve in beiden Fahrtrichtungen durch. Wie die Polizei berichtet, wurden über 1.000 Fahrzeuge gemessen von denen gut 300 zu schnell waren.


In Fahrtrichtung Hildesheim gilt auf Grund einer Baustellenzufahrt im dortigen Bereich eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Hier wurden 477 Fahrzeuge gemessen und es konnten 189 Überschreitungen festgestellt werden.

In der Gegenrichtung ist die Geschwindigkeit auf 50 km/h begrenzt. In der Kontrollzeit befuhren 567 Fahrzeuge diesen Bereich. Insgesamt 128 Fahrzeuge hielten sich nicht an die Beschränkungen. Elf Fahrer müssen mit einem Fahrverbot rechnen.


zum Newsfeed