Sie sind hier: Region >

Polizei ermittelt sieben mutmaßliche Fahrraddiebe



Braunschweig

Polizei ermittelt sieben mutmaßliche Fahrraddiebe


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:




Braunschweig. Zwischen Freitag und Sonntag konnte die Polizei sieben mutmaßliche Fahrraddiebe im Stadtgebiet dingfest machen. Sieben Fahrräder, bei denen es sich um Diebesgut handeln dürfte, stellten die Beamten sicher.

Im ersten Fall stellten Polizisten aus der Weststadt zwei Fahrräder auf der Recknitzstraße sicher, die dort von Dieben zurück gelassen wurden. Zeugen hatten die Hinweise gegeben und führten die Beamten auch auf die Spur der beiden Beschuldigten. Es soll sich um zwei 16-Jährige handeln, die noch flüchtig sind. Die Ermittlungen dauern an. Fünf Fahrraddiebe nahmen Zivilfahnder in der Nacht zum Montag vorübergehend fest. Ein aufmerksamer Zeuge hatte das Quintett beim Diebstahl von fünf Rädern am Wendenring beobachtet und sofort die Polizei gerufen. Im Hasenwinkel stoppten die Beamten die Diebe im Alter zwischen 19 und 30 Jahren. Zwei 19-Jährige versuchten vergeblich, sich vor den Polizisten im Gebüsch zu verstecken. Alle Beschuldigten kamen in das Polizeigewahrsam.


zur Startseite