whatshotTopStory

Polizei fahndet nach gewalttätigen Ladendieb


Die Polizei sucht nach diesem Mann. Foto: Polizei
Die Polizei sucht nach diesem Mann. Foto: Polizei

Artikel teilen per:

12.12.2017

Bad Harzburg Die Polizei fahndet nach einem Mann, der am 11. September nach einen Diebstahl im E-Center in Bad Harzburg einen Angestellten des Warenhauses, der nach der Tat verfolgt hatte, bedroht hatte.


Nach Informationen der Polizei soll der bislang unbekannte Mann am 11. Speptember gegen 17.30 Uhr, im E-Center Am Güterbahnhof von Angestellten dabei beobachtet worden sein, als er zahlreiche Lebensmittel in eine mitgeführte weiße Umhängetasche steckte und die Verkaufsräume verließ, ohne zuvor den entsprechenden Kaufpreis entrichtet zu haben. Er sei daraufhin von den Angestellten angesprochen, flüchtete jedoch unvermittelt vom Ort des Geschehens.

Als zwei Angestellte daraufhin die Verfolgung aufnahmen und im weiteren Verlauf einer der beiden etwas zurückfiel, habe sich der Tatverdächtige zu dem Mann, der sich ihm bereits bis auf wenige Meter genähert habe, umgedreht, in die Jackentasche gegriffen und dem Mann zugerufen: "Verpiss Dich oder ich steche Dich ab!" Daraufhin habe der Angestellte von einer weiteren Verfolgung abgesehen.

Der Tatverdächtige habe daraufhin seine Tasche zurückgelassen und sei unerkannt in Richtung der Straße "Am Zauberberg" geflüchtet.

So soll der Täter ausgesehen haben:


Der Mann wurde von den Zeugen wie folgt beschrieben: zirka 30 Jahre alt, zirka 1,80 Meter groß, kurze braune Haare, Kinnbart, osteuropäisches Aussehen, bekleidet mit einem grauen Sweat-Shirt und grauer Jeanshose.

Er konnte von Überwachungskameras aufgenommen werden, von dem dabei entstandenen Material wurden entsprechende Aufnahmen gefertigt.

Die Polizei Bad Harzburg ist mit der Sachbearbeitung in diesem Fall beauftragt und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitpunkts entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder insbesondere Angaben zur Identität der auf den Lichtbildern abgebildeten Person machen können, während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder aber andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05322/911110 zu melden.


zur Startseite