Salzgitter

Polizei ging auf Verkehrssünderjagd: 109 Fahrzeuge kontrolliert


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

06.02.2018

Salzgitter. Am gestrigen Montagnachmittag hatte die Polizei in der Berliner Straße, am Drosselstieg und in der Neißestraße Verkehrskontrollen durchgeführt. Heute wurde das Ergebnis bekannt gegeben.


Insgesamt seien fünf Autofahrer angehalten und kontrolliert worden. Die jeweils zwischen 22 und 26 Jahre alten Männer stehen unter dem Verdacht,unter Drogeneinfluss unterwegs gewesen zu sein. Auf Grund dessen erfolgte die Entnahme von Blutproben, die Ergebnisse sind ausstehend, berichtet Polizeipressesprecher Matthias Pintak. Zudem hättendie Beamten bei der Kontrolle in der Berliner Straße festgestellt, dass fünf Autofahrernicht im Besitz von Fahrerlaubnissen waren. Gegen sie werdenun polizeilich ermittelt.

Im Zeitraum von 11.30 bis 19.30 Uhr wurden von der Polizei insgesamt 109 Fahrzeuge und deren Fahrer kontrolliert. Neben den bereits aufgeführten Verfahren waren 16 Autofahrernicht angeschnallt, vier Personen benutzten während der Fahrt ihr Mobiltelefon und 19 Fahrzeuge wiesen Fahrzeugmängel auf. An elfFahrrädern wurden Mängel festgestellt.


zur Startseite