Sie sind hier: Region >

Polizei informiert: Einbrüche, Falschgeld und Berufsberatung



Braunschweig

Polizei informiert: Einbrüche, Falschgeld und Berufsberatung

von Nick Wenkel


Symbolfoto: Archiv
Symbolfoto: Archiv Foto: Sina Rühland

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Mitarbeiter der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle der Polizeiinspektion Braunschweig informieren in der Burgpassage über Sicherungsmöglichkeiten zum Schutz vor Einbruch. Von Donnerstag, 23. März bis Samstag 25. März sind die Fachberater von 10 bis 18 Uhr am Stand.



Neben praktischen Informationen zum Schutz von Haus und Wohnung besteht auch die Möglichkeit, mit den Polizeibeamten einen Beratungstermin am Wohnobjekt zu vereinbaren. Beschäftigte der Bundesbank klären über das erkennen von Falschgeld auf und präsentieren die neue 50-Euro-Banknote, die ab April ausgegeben wird. An einem präparierten Geldautomaten können sich Besucher über die Gefahren des sogenannten "Skimming", dem betrügerischen Ausspähen von Kundendaten bei Bankgeschäften informieren. Die Polizei sucht weiterhin dringend Nachwuchs Am Samstag ist deshalb auch ein Einstellungsberater am Info-Stand.

Für Nachfragen und die Absprache von Beratungsterminen sind die Mitarbeiter der Beratungsstelle unter der Telefonnummer 0531 476 2005 tagsüber erreichbar.


zur Startseite