Sie sind hier: Region >

Polizei löst Familienfeier in Wolfsburg auf - Elf Personen aus sieben Haushalten



Wolfsburg

Polizei löst Familienfeier auf - Elf Personen aus sieben Haushalten

Die Personen hätten sich wenig einsichtig gezeigt.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Die Videomanufaktur

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Am gestrigen Donnerstag ging die Polizei einem Hinweis bezüglich möglicher Coronaverstöße nach. Nach Angaben des Anrufers seien in einem Mehrfamilienhaus im Wolfsburger Ortsteil Wohltberg mehrere Personen aus verschiedenen Haushalten beisammen. Hierüber berichtet die Stadt Wolfsburg in einer Pressemitteilung.



Die Funkstreifenbesatzung vernahm bereits beim Verlassen des Funkstreifenwagens laute Stimmen verschiedener Personen. Nach Klingeln sei die Wohnungseingangstür durch das Mieterpaar geöffnet worden. Beide gaben an, dass sich lediglich der Bruder des Mieters zu Besuch in der Wohnung befinde. Die Funkstreifenbesatzung bemerkte kurz nach Beginn des Gespräches weitere Personen, die in der Wohnung aus dem Blickfeld verschwanden. Beim Betreten des ca. 15 Quadratmeter großen Wohnzimmers saßen mehrere erwachsene Personen und Kinder auf Stühlen und einem Sofa, ohne Masken oder Mundnasenbedeckungen.

Insgesamt befanden sich acht erwachsene Personen aus sieben verschiedenen Haushalten sowie drei Kinder in der Wohnung. Alle Anwesenden hätten sich uneinsichtig gezeigt. Entsprechende Ordnungswidrigkeiten wegen Verstößen gegen die Niedersächsische Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus gegen alle Erwachsenen wurden eingeleitet.


Die nicht in der Wohnung gemeldeten Personen erhielten einen Platzverweis, dem sie nachkamen.


zur Startseite