Goslar

Polizei muss an Heiligabend zweimal zur "Nachtschicht"


Symbolfoto: Alec Pein
Symbolfoto: Alec Pein Foto: Alec Pein

Artikel teilen per:

25.12.2015




Goslar. Zu einer Auseinandersetzung kam es in der Nacht zum 25.12. in der Diskothek "Nachtschicht". Hier wurde einem 22-Jährigen aus Salzgitter aus nicht bekannten Gründen der Eintritt verwehrt. Beim Durchsetzen des Hausrechtes wurde er von den Türstehern am Hals gewürgt.

Im Anschluss beleidigte der zuvor Verletzte die Türsteher bzgl. ihres Migrationshintergrundes. Die eingesetzten Beamten fertigten Strafanzeigen wegen Körperverletzung und Volksverhetzung. Zuvor wurde die Polizei auch schon zur "Nachtschicht" gerufen. Ein gegen 1.45 Uhr alarmierter Rettungswagen informierte die Polizei, dass es dort zu einer Körperverletzung gekommen sei. Eine bislang unbekannte Person hatte einem 25-Jährigen aus Salzgitter aus der Menge heraus eine Flasche gegen das Kinn geschlagen. Dieser musste anschließend mit Schnittwunden am Kinn und am Mund im Krankenhaus behandelt werden. Zeugen konnten zur Vorfallszeit nicht ermittelt werden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei gern unter 05321/339-0 entgegen.


zur Startseite