Sie sind hier: Region >

Polizei nimmt Autodiebe in Wolfsburg fest



Polizei nimmt Autodiebe fest

Eine aufmerksame Zeugin am frühen Montagmorgen ein Fahrzeugdiebstahl verhindert werden. In der Folge konnten durch die Polizei mehrere verdächtige Personen festgenommen werden.

von Anke Donner


Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Wolfsburg. Wie die Polizei am Montagmorgen berichtet, konnten in der vergangenen Nacht vier Autodiebe festgenommen werden. Den Beamten gelang die Festnahme, weil eine Zeugin die Männer aus Osteuropa bei der Tat beobachtete und die Polizei rief.



Demnach bemerkte die Zeugin am Montagmorgen gegen 1:08 Uhr wie zwei Personen sich an einem Fahrzeug in der Straße Am Finkenherd zu schaffen machten. Nachdem die Zeugin die Personen angesprochen hatte, flüchteten diese in unbekannte Richtung. Die Zeugin alarmierte die Polizei, die mit mehreren Fahrzeugen ausrückte und wenig später einen mit vier Personen besetzten Wagen mit osteuropäischem Kennzeichen feststellen und kontrollieren konnte.

Bei den Fahrzeuginsassen handelte es sich um vier osteuropäische Staatsbürger im Alter zwischen 20 und 50 Jahren, die bereits polizeilich in Erscheinung getreten sind. Die vier Männer wurden vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern an. Ob die Verdächtigen auch für die zahlreichen Autodiebstähle - vornehmlich teure Fahrzeuge des Herstellers Volkswagen - verantwortlich sind, könne zum jetzigen Zeitpunkt nicht gesagt werden. "Ob es einen Tatzusammenhang zwischen dem heute festgestellten Sachverhalt und Taten vergangener Wochen gibt, wird derzeit ermittelt", erklärt Polizeisprecher Tom Figge auf Nachfrage von regionalHeute.de.



Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang weitere Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Straße Am Finkenherd oder den Nachbarstraßen beobachtet haben. Hinweise nimmt das Polizeikommissariat in Helmstedt unter der Rufnummer 05351/521-0 entgegen.


zum Newsfeed