Fragen zum Coronavirus? Jetzt HIER an die Expertin stellen!

Sie sind hier: Region >

Polizei schlägt Alarm: Einbruchserie in der Weststadt



Braunschweig

Polizei schlägt Alarm: Einbruchserie in der Weststadt

von Robert Braumann


Symbolbild: Robert Braumann
Symbolbild: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Braunschweig. Autoknacker schlugen in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Broitzem und in der Weststadt insgesamt 14 Mal zu. Dabei entwendeten die Täter mobile Navigationsgeräte, Bargeld und Sonnenbrillen aus den Fahrzeugen. Die Polizei geht von einer professionellen Bande aus. 

Joachim Grande, Pressesprecher Polizei Braunschweig, sagte, dass man im Westen der Stadt schon seit einigen Wochen beobachten würde, dass es vermehrt zu Diebstählen käme. "Die Täter haben dabei Autos in Garagen aufgebrochen und alles mitgenommen, was sie so gefunden haben, auch in Gärten. Es ist davon auszugehen, dass die Bande mit größeren Fahrzeugen unterwegs sind, um das Diebesgut weg zu schaffen. So etwas müsste eigentlich jemandem aufgefallen sein."

Um in die Autos und Wohnwagen zu gelangen, schlugen die Aufbrecher Scheiben ein oder hebelten mit brachialer Gewalt die Türen und Fenster auf. Tatort in der Weststadt war die Nahestraße und unmittelbare Umgebung, in Broitzem das Neubaugebiet "Am Meierhof". Hier hat ein Anwohner auch zwischen 02.30 und 03.00 Uhr einen lauten Knall gehört und eine männliche Person gesehen. Die Kriminalpolizei sucht dringend Zeugen, die Hinweise auf verdächtige Personen geben können. Möglicherweise waren diese auch mit Fahrrädern unterwegs. Hinweise unter Telefon 476-2516. Einen Zusammenhang zwischen den beiden Serien schließen die Ermittler nicht aus. Der Gesamtschaden dürfte bei mehreren Tausend Euro liegen.


zur Startseite