Sie sind hier: Region >

Polizei sprengt Party - Gäste springen aus den Fenstern



Braunschweig | Gifhorn | Goslar | Helmstedt | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

Polizei sprengt Party - Gäste springen aus den Fenstern

Insgesamt konnten 20 Personalien aufgenommen werden.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Am Samstagabend beendete die Polizei im Beethovenring im Wolfsburger Stadtteil Hohenstein gegen 21:10 Uhr eine trotz Beschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie stattfindende Party. Insgesamt 20 Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz wurden gefertigt. Dies berichtet die Polizei.



Nach einem Hinweis auf eine Ruhestörung in einer Wohnung im Beethovenring seien gleich mehrere Streifenbesatzungen zu dem angegebenen Mehrfamilienhaus gefahren. Schon beim Eintreffen hätten mehrere der anwesenden Gäste versucht aus Fenstern zu springen, um den Einsatzkräften zu entkommen. Diese hätten jedoch von den draußen positionierten Kräften gestellt werden können. Den Feststellungen nach hätten sich die Besucher in der Wohnung aus mehreren Haushalten und auf engstem Raum befunden. Daher wären insgesamt 20 Personalien festgestellt und Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet worden.

Größtenteils würden sich die Wolfsburgerinnen und Wolfsburger aber an die Vorgaben der geltenden Verordnung halten, als durch uniformierte wie auch zivile Polizeikräfte Kontrollen durchgeführt wurden.


zur Startseite