Peine

Polizei stellt betrunkenen Ladendieb

In Peine hat ein betrunkener Ladendieb für Aufsehen gesorgt. Er sei bereits im Supermarkt gestellt worden, habe jedoch flüchten können. Am Ende landete er dann doch bei der Polizei.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: André Ehlers

Artikel teilen per:

19.12.2020

Peine. Wie die Polizei berichtet kam es am vergangenen Freitagnachmittag in Peine-Telgte zu einem Ladendiebstahl durch einen 44-jährigen Letten. Der habe in einem Supermarkt gestohlen und habe anschließend versucht zu flüchten. Am Ende hätten die Beamten ihn jedoch stellen können.



Nach Auslösung der Alarmsicherung ein Mitarbeiter des Supermarktes den Verdächtigen angesprochen und kurzzeitig festgehalten, der Lette habe sich jedoch losgerissen und versucht sich auf einem Fahrrad in Richtung Vöhrum davonzumachen, wo er jedoch nach kurzer Fahndung von der Polizei gestellt worden sei.

Wie sich später herausgestellt habe, stand der Langfinger unter Alkoholeinfluss: Ein durchgeführter Atemalkoholtest habe einen Wert von 1,19 Promille angezeigt. Im Verlauf des Falles seien auch weitere Straftaten, auch aufgrund begangener Tätlichkeiten und Beleidigungen gegen die Polizeibeamten.


zur Startseite