Salzgitter

Polizei stoppt Raser auf der Theodor-Heuss-Straße


Polizei verfolgt zu schnelles Auto. Symbolfoto: Anke Donner
Polizei verfolgt zu schnelles Auto. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

05.03.2017

Salzgitter. Im Rahmen einer Streifenfahrt wurde eine Funkstreifenbesatzung heute nacht, gegen 0.05 Uhr, auf einen dunklen Audi aufmerksam. Der Audi fuhr augenscheinlich mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf der Theodor-Heuss-Straße stadteinwärts.



Wie die Polizei berichtete, fuhr die Funkstreife über mehrere Kilometer hinter dem Audi her und ermittelte so eine gefahrene Geschwindigkeit von 120 km/h. Anschließend wurde das Fahrzeug angehalten und kontrolliert. Da die zulässige Höchstgeschwindigkeit in dem befahrenen Streckenabschnitt bei lediglich 60 km/h und im weiteren Verlauf bei 50 km/h liegt, muss der 28-jährige Fahrzeugführer mit einer empfindlichen Geldbuße und einem Fahrverbot rechnen.


zur Startseite