Sie sind hier: Region >

Goslar: Polizei sucht im Wald nach Karsten Manczak - B242 voll gesperrt



Braunschweig | Gifhorn | Goslar | Helmstedt | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

Polizei sucht im Wald nach Karsten Manczak - B242 voll gesperrt

Karsten Manczak wird seit dem 13. April vermisst. Die Polizei geht inzwischen von einem Gewaltverbrechen aus.

von Marvin König


Bei der Suche kommen Spürhunde zum Einsatz. (Archivbild)
Bei der Suche kommen Spürhunde zum Einsatz. (Archivbild) Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

Goslar. Die bei der Polizei Goslar eingerichtete Ermittlungsgruppe "Fortuna" sucht aktuell Waldstücke längs der Bundesstraße 242 südlich von Altenau nach dem seit dem 13. April vermissten Karsten Manczak ab (regionalHeute.de berichtete). Die B242 musste laut einer Pressemeldung der Polizei zwischen Sonnenberg und Dammhaus dafür voll gesperrt werden.



Die Polizei geht bei dem Verschwinden des Mannes inzwischen von einem Gewaltverbrechen aus. Manczak wurde am 13. April in den Morgenstunden auf seinem Grundstück in Döhren das letzte Mal gesehen. Bisher bekannte aufgrund der Spurenlage gehen die Ermittler davon aus, dass der Vermisste auf seinem Grundstück verletzt wurde, bevor er mit seinem Auto verschwand. Sein Auto wurde am 15. April auf dem Messegelände in Hannover gefunden. Von Manczak selbst fehle nach wie vor jede Spur, die Ermittlungen laufen.

Die Suche in dem Waldgebiet werde nach Angaben der Polizei von mehreren Spürhunden aus ganz Niedersachsen unterstützt. Das Ende der Sperrung auf der B242 ist aktuell noch offen. Eine Rundfunkdurchsage mit Umleitungsempfehlung ist eingerichtet. Über das Ergebnis der heutigen Suche soll in der kommenden Woche informiert werden, teilte die Polizei mit

Aktualisiert - 18:00 Uhr: Die Sperrung auf der Bundesstraße 242 besteht nicht mehr.


zur Startseite