whatshotTopStory

Polizei warnt: Katzen und Igel vergiftet

Es wird vermutet, dass in Groß Schwülper Giftköder ausgelegt wurden.

Symbolbild
Symbolbild Foto: pixabay

Artikel teilen per:

31.07.2020

Groß Schwülper. Mehrere Katzen und Igel wurden in den vergangenen Tagen in Groß Schwülper möglicherweise vergiftet. Ursache hierfür dürften ausgelegte Giftköder sein. Davor warnt die Polizei in einer Pressemitteilung.



Seit dem 22. Juli wurden diesbezüglich zwei Anzeigen bei der Polizei erstattet. Insgesamt sollen drei Katzen betroffen sein, die aber allesamt mit typischen Symptomen überlebt hätten. Zwei Igel hingegen sollen mit ähnlichen Symptomen verendet sein. Die Katzenhalter wohnen in der Straße Im Born, im südöstlichen Bereich von Groß Schwülper. Um sachdienliche Hinweise zu den Giftködern bittet die Polizei in Meine, Telefon 05304/91230.


zur Startseite