whatshotTopStory

Polizei warnt vor Anrufen von angeblichen Beamten

Die Polizei rät, am Telefon keine persönlichen Daten an Fremde weiterzugeben.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

10.08.2020

Vechelde. In mehreren Fällen gaben sich Täter am Montag telefonisch als angebliche Polizeibeamte der Polizei Vechelde zu erkennen und riefen mit einer offensichtlich verfälschten Nummer (Ähnlichkeit der Rufnummer der Polizei Vechelde) bei den Geschädigten an. Laut Darstellung der Anrufer sollen bei angeblich festgenommenen Personen Zettel mit den Anschriften der Geschädigten (Angerufene) aufgefunden worden sein. Man würde davon ausgehen, dass es bald zu einem Einbruch bei den Angerufenen kommen würde. Die Anrufer haben sich in einigen Fällen nach persönlichen Daten der Geschädigten erkundigt. Dies berichtet die Polizei.



Die Polizei warnt:


Den Tätern ist es möglich, unter Verwendung einer fiktiven Rufnunmmer eine mögliche Identität vorzutäuschen und somit den Geschädigten zu suggerieren, dass es sich bei den Anrufern um echte Polizeibeamte handeln würde.

"Bitte seien sie bei solchen Anrufen stets aufmerksam. Sollten ihnen Zweifel bezüglich der Identität des Anrufers aufkommen, können sie sich in jedem Fall an ihre zuständige Polizeidienststelle wenden. Wir stehen ihnen mit Rat und Hilfe zur Verfügung. Bitte geben Sie niemals ihre persönlichen Daten weiter und sensibilisieren zudem ältere Menschen", so die Warnung der Polizei.


zur Startseite