Sie sind hier: Region >

Polizei warnt vor falschen Gewinnspielen



Goslar

Polizei warnt vor falschen Gewinnspielen

von Anke Donner


Die Polizei warnt vor Betrugsmaschen am Telefon. Symbolfoto: Anke Donner
Die Polizei warnt vor Betrugsmaschen am Telefon. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Goslar. Derzeit werden auch wieder im hiesigen Bereich von dubiosen Personen telefonisch Gewinnversprechen gemacht. In betrügerischer Absicht wird dann versucht, dass der "Gewinner" aber erst eine Gebühr überweisen muss. Nach der Zahlung meldet sich jedoch niemand mehr. Die "Gebühr" ist natürlich weg und nicht mehr rückholbar. Daher : Auf keinen Fall Geld überweisen oder in anderer Form Geld zahlen.

Die Polizei Goslar warnt deshalb eindringlich davor, sich auf solche Maschen einzulassen und rät: Auf keinen Fall Geld überweisen oder in anderer Form Geld zahlen. „Es gibt unterschiedliche Betrugsformen. Die bekannteste Masche ist wohl der Enkeltrick. Es kommt recht häufig vor, dass Betrüger so versuchen, den Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Deshalb sollte jeder, der einen solchen Anruf bekommt, vorsichtig sein. Sollte einem ein Gewinn versprochen werden, für den man erst einmal eine Gebühr überweisen werden muss, sollte man hellhörig werden. Denn seriöse Unternehmen verlangen keine Gebühr und melden sich in der Regel schriftlich. Komische ist auch, wenn Rufnummern oder Kontaktdaten später nicht mehr erreichbar sind. In jedem Fall sollte aber sofort die Polizei informiert werden. Je schneller, desto besser. Eventuell kann man die Rufnummer noch zurückverfolgen. Eine Aufklärung ist in diesen Fällen zwar schwer, besonders, wenn die Anrufe aus dem Ausland kommen, aber nicht unmöglich“, so Polizei-Sprecher Reiner Siemers.


zur Startseite