Wolfenbüttel

Polizei Wolfenbüttel gibt Tipps zum Schutz vor Taschendieben



Artikel teilen per:

28.11.2013


Wolfenbüttel. Weihnachten steht vor der Tür und auch in der Wolfenbütteler Innenstadt geht es immer geschäftiger zu. Viele Bürgerinnen und Bürger sind in der Fußgängerzone unterwegs, um Geschenke einzukaufen und um anschließend auch ein paar gemütliche Stunden auf dem Weihnachtsmarkt zu verbringen. Leider haben auch Taschendiebe in dieser Zeit Hochkonjunktur, sie nutzen oftmals das geschäftige Treiben aus.

Vermeiden Sie, Opfer von Taschendieben zu werden und berücksichtigen Sie die Tipps Ihrer Polizei Wolfenbüttel:

1. Taschendiebe lassen sich am typisch suchenden Blick erkennen: Sie meiden den direkten Blickkontakt zum Opfer und schauen eher nach der Beute.

2. Tragen Sie Geld, Schecks, Kreditkarten und Papiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper.

3. Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich unter den Arm.

4. Benutzen Sie einen Brustbeutel, eine Gürtelinnentasche, einen Geldgürtel oder eine am Gürtel angekettete Geldbörse.

5. Legen Sie Geldbörsen nicht oben in Einkaufstasche, Einkaufskorb oder Einkaufswagen, sondern tragen Sie sie möglichst körpernah. Hängen Sie Handtaschen im Restaurant, im Kaufhaus oder im Laden (selbst bei der Anprobe von Schuhen oder Kleidung) nicht an Stuhllehnen und stellen Sie sie nicht unbeaufsichtigt ab.


zur Startseite