Sie sind hier: Region >

Polizei zog fünf Alkohol- und Drogensünder aus dem Verkehr



Helmstedt | Wolfenbüttel

Polizei zog fünf Alkohol- und Drogensünder aus dem Verkehr


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Landkreis Helmstedt.Wie die Polizei heute berichtet haben Beamte der Polizei Schöningen bei Verkehrskontrollen am Wochenende gleich fünf Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Grund: Alkohol- oder Drogenkonsum am Steuer.



Zunächst wurde in der Nacht zum Samstag ein 49 Jahre alter Schöninger auf der Fabrikstraße überprüft, da er kurz nach Mitternacht ohne Licht unterwegs war. Ein Alkoholtest ergab 1,67 Promille. Am Samstagabend um 22.45 Uhr ergab auf der Helmstedter Straße ein Schnelltest bei einem 27-jährigen VW Lupo-Fahrer aus Helmstedt, dass er vor Fahrantritt Drogen zu sich genommen hatte. Wenig später um 0.15 Uhr zwischen Schöningen und Hötensleben ergaben Test bei einem 28-jährigen Renault-Fahrer aus der Gemeinde Obere Aller im Landkreis Börde, dass er sowohl Alkohol als auch Drogen konsumiert hatte.






Auch ein 38 Jahre alter Skoda-Fahrer aus Wolfenbüttel räumte bei einer Verkehrskontrolle auf der Elmstraße ein, in den letzten drei Wochen verstärkt Joints geraucht zu haben. Schon zu Beginn einer Überprüfung eines 38-jährigen Chrysler-Fahrers aus Bremerhaven auf dem Fasanenweg im Büddenstedter Ortsteil Reinsdorf nahmen die Beamten am Sonntagnachmittag um 17.05 Uhr deutlich Alkoholgeruch wahr. Ein Test zeigte, dass der 38-Jährige mit 2,28 Promille deutlich unter Alkoholeinfluss stand.

Alle Betroffenen wurden nach Information der Polizei Blutproben entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Waren auch Drogen im Spiel, müssen sich die Fahrer zusätzlich wegen Drogenbesitz rechtfertigen. "Die fünf Vorfälle vom Wochenende zeigen", so Gisbert Hoffmann als Leiter der Schöninger Polizei, "dass wir in unseren Bemühungen zur Verkehrsprävention nicht nachlassen werden. Zum Glück wurden durch die berauschten und alkoholisierten Fahrer keine Verkehrsteilnehmer verletzt oder gefährdet."




zum Newsfeed