Braunschweig

Polizeiauto angefahren und weggefahren

von Polizei Braunschweig



Artikel teilen per:

03.08.2014


Braunschweig. Am frühen Sonntagmorgen gegen 03.30 Uhr hatte eine Funkstreifenbesatzung einen Hausfriedensbruch in der Großen Grubestr. in Braunschweig zu bearbeiten. Den Funkwagen hatte sie auf dem Parkstreifen mit eingeschalteten Standlicht abgestellt und sind zum Einsatzort gegangen. Kurz darauf hat nach Zeugenangaben ein ca 30- 40 jähriger Mann in einem älteren Mercedes 180 oder 190iger in grau den Funkwagen angefahren und ist anschließend weitergefahren, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Weiterhin gab der Zeuge an, dass der Fahrer die Innenraumbeleuchtung an hatte und im Fahrzeuginneren nach etwas "herumgefummelt" hätte. Der Schaden wird mit ca. 500,- Euro geschätzt. Zeugen oder der Verantwortliche Fahrer werden gebeten sich beim Verkehrsunfalldienst unter der Rufnummer 476-3937 zu melden.


zur Startseite