Braunschweig

Polizeimeldungen aus Braunschweig


Symbolbild Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

07.11.2016

Braunschweig.



Eine Party mit ca. 60 Gästen musste die Polizei in den frühen Sonntagmorgenstunden in der Braunschweiger Innenstadt mit Zwangsmaßnahmen beenden. Gegen 22.30 Uhr wurden die Beamten zu einer Ruhestörung durch eine
Feier in der Leonhardstraße gerufen. Nach einem Gespräch mit dem Verantwortlichen stellte dieser zunächst die Musik leise.

Gegen 00.30 Uhr war es an gleicher Stelle erneut so laut, dass die eingesetzten Kollegen die Party beendeten und die anwesenden Personengebeten wurden, nach Hause zu gehen. Die Gäste zeigten sich uneinsichtig, beleidigten die Polizisten und leisteten zum Teil erheblichen Widerstand gegen die Maßnahmen. Drei Personen (33, 33 und 32 Jahre alt) wurden vorübergehend in Gewahrsam genommen. Die entsprechenden Strafverfahren wurden eingeleitet.

Goldschmuck entwendet


Goldschmuck für etwa 1000 Euro erbeuteten Einbrecher am Samstag in den Nachmittags- bis frühen Abendstunden in Thune. Der oder die Täter brachen zunächst ein Fenster zum angebauten Wintergarten des Hauses auf und gelangten dann zur Terrassentür, die ebenfalls aufgehebelt wurde. In den Räumen wurden zahlreiche Schränke und Behältnisse durchwühlt und der Inhalt größtenteils über den Boden verstreut. Die Bewohner hatten das Haus gegen 15.00 Uhr verlassen und die Tat bei der Rückkehr gegen 21.20 Uhr festgestellt.

Drei Männer flüchten in Schapen


Anwohner in Schapen sahen am Freitagabend gegen 20.30 Uhr, wie drei Männer über ein Privatgrundstück in Richtung Schapenbruch rannten, dort in ein Auto sprangen und ohne die Fahrzeugbeleuchtung einzuschalten flüchteten. Dabei dürfte es sich um die Täter gehandelt haben, die kurz zuvor in ein Wohnhaus am Schapenteich eingebrochen waren und zahlreichen wertvollen Schmuck und hochwertige Armbanduhren erbeutet hatten. Bei dem Fluchtwagen soll es sich um einen silbernen BMW der älteren 3er-Baureihe handeln.

Die Polizei hofft nun auf weitere Zeugen, denen der dort in der ruhigen Wohngegend geparkte BMW an dem Abend oder eventuell an den Vortagen aufgefallen ist und die nähere Angaben machen können.
Hinweise bitte an Kriminaldauerdienst, Tel. 0531/476 2516


zur Startseite