whatshotTopStory

Polizist entdeckt Exhibitionisten an Eisenbütteler Straße

Der 59-Jährige muss sich in einem Strafverfahren wegen exhibitionistischer Handlungen verantworten.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

21.07.2020

Braunschweig. Als ein Polizeibeamter am Montagnachmittag um 15:53 Uhr in seiner Freizeit die Eisenbütteler Straße am Messegelände entlangfuhr, fiel ihm ein Mann in einer blauen Jogginghose neben einem VW Bus auf. Seine Geschlechtsteile hatte er entblößt und manipulierte an ihnen, während er in Richtung des Geh- und Radwegs lief. Der Polizist rief mit seinem Mobiltelefon eine Streifenbesatzung hinzu und folgte dem Mann, der erst in Richtung Kennelweg und dann zur Theodor-Heuss-Straße lief. Seine Hose hat der Mann zwischenzeitlich wieder ordnungsgemäß angezogen. Dies berichtet die Polizei.


Die hinzugezogenen Beamten konnten den 59-Jährigen an einer Bushaltestelle antreffen und ihn mit dem Vorwurf seiner Handlungen konfrontieren.

Ob noch weitere Passanten den Mann beobachtet haben und durch seine Handlungen belästigt wurden, steht noch nicht fest. Wie die Polizei berichtet, muss sich der Mann in einem Strafverfahren wegen exhibitionistischer Handlungen verantworten.


zur Startseite