whatshotTopStory

Porsche-Betriebsrat Hück boxt für Eddy Gutknecht


Für Eddy Gutknecht: Uwe Hück tritt gegen Firat Arslan an. Foto: privat
Für Eddy Gutknecht: Uwe Hück tritt gegen Firat Arslan an. Foto: privat

Artikel teilen per:

02.08.2017

Wolfsburg/Gifhorn. Porsche-Betriebsratschef Uwe Hück steigt in einem Benefiz-Boxkampf zugunsten von Eduard „Eddy“ Gutknecht in den Ring. Hück tritt in Gifhorn gegen den amtierenden Europameister im Cruisergewicht, Firat Arslan (46), an.



Die Einnahmen des Showboxens sind für Ex-Profiboxer Eddy Gutknecht bestimmt. Gutknecht hatte bei einem Kampf schwere Kopfverletzungen erlitten und ist nun dauerhaft auf Pflege angewiesen (regionalSport.de berichtete). Veranstalter der Box-Gala ist die IG Metall Gifhorn-Wolfsburg. Das Motto am Freitag, 29. September, ab 17.45 Uhr in der Alfred Teves-Sporthalle lautet: „Du bist nicht allein!“

Die große Box-Familie möchte helfen


„Wir sind tief betroffen von dem Unglück, das unserem Freund Eddy widerfahren ist. Wir wollen ihm und seiner Familie helfen“, sagt Hück. Er habe Arslan nicht lange zu dem Show-Boxkampf überreden müssen. „Firat hat sofort zugesagt. So kenne ich ihn schon lange. Das ist mehr als eine große Geste.“ Hück war in den 80-er Jahren selbst zweifacher Europameister im Thaiboxen.

Lesen Sie mehr bei regionalSport.de:


http://regionalsport.de/benefiz-boxkampf-zugunsten-von-eddy-gutknecht/


zur Startseite