Sie sind hier: Region >

Positiver Trend: Mehr männliche Erzieher in Braunschweig



Braunschweig

Positiver Trend: Mehr männliche Erzieher in Braunschweig

von Nick Wenkel


Setzt sich der positive Trend auch in den kommenden Jahren fort?
 Symbolfoto: Archiv/Sina Rühland
Setzt sich der positive Trend auch in den kommenden Jahren fort? Symbolfoto: Archiv/Sina Rühland Foto: Sina Rühland

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Erziehung ist nicht nur Frauensache. Auch wenn ein Blick in die Kindergärten etwas anderes vermuten lässt, gibt es weiterhin männliche Erzieher, die täglich ihr Herz in diese anspruchsvolle Aufgabe stecken. In Braunschweig gebe es in diesem Jahr sogar einen leichten Anstieg der Beschäftigten, erklärte die Stadt gegenüber regionalHeute.de.



Aktuell seien demnach insgesamt 18 männliche Fachkräfte in den städtischen Kindertagesstätten beschäftigt, erklärt die Stadt Braunschweig auf Anfrage von regionalHeute.de. Davon nehmen zwei Mitarbeiter sogar eine Leitungsaufgaben wahr. Zwar gehen nach wie vor relativ wenige Bewerbungen von männlichen Fachkräften ein, dennoch würden die Bewerberzahlen im Vergleich zu früheren Jahren ganz leicht ansteigen. Zwar könne die Stadt Braunschweig aktuell keine genaue Zahlen zum vorherigen Jahr oder zu den aktuell beschäftigten Frauen nennen, doch die Entwicklung im Hinblick auf männliche Erzieher sei sicherlich positiv. Unabhängig davon sucht die Stadt Braunschweig – wie andere Kommunen auch – nach wie vor generell nach Kitapersonal.


zur Startseite